Sie sind hier: Startseite -> Modelexikon -> Trainingsanzug

Trainingsanzug: Bequem bei Sport und daheim

Bequeme Sportbekleidung

Der Modebegriff Anzug wird stets mit dem klassischen Herrenanzug in Verbindung gebracht, aber es gibt Varianten des Anzuges, die weit von dieser Definition entfernt sind und trotzdem auch als Anzug ihre Daseinsberechtigung haben. Denn ein Anzug besteht aus einem Oberteil und einer Hose. Dazu zählt auch der Trainingsanzug, der mit dem Herrenanzug ansonsten wenig gemein hat.

Trainingsanzug - die bequemste Art des Anzugs

Gleich bleibt freilich, dass Oberteil und Hose miteinander zu einer Einheit kombiniert werden, aber das war es dann auch schon mit den Ähnlichkeiten zwischen dem klassischen Herrenanzug (oder auch dem Hosenanzug der Damen) und dem Trainingsanzug. Ansonsten unterscheidet sich der Trainingsanzug massiv vom klassischen Anzug, denn er besteht aus einer bequemen Trainingsjacke, die meist mit einem Reißverschluss bzw. Zipp geschlossen werden kann und einer Trainingshose.

Beides dient dem Zweck, Sport ausüben zu können, wobei der Trainingsanzug auch gerne zu Hause als Kleidung gewählt wird. Er hält in kalten Jahreszeiten warm und kann durch das einfache Öffnen der Jacke individuell getragen werden. Die Jacke kann außerdem auch als ärmellose Variante genutzt werden, manche Trainingsjacken haben sogar eigene Reißverschlüsse, durch die man die Ärmel fixieren oder entfernen kann. Damit stehen viele Tragemöglichkeiten zur Verfügung.

Wie und wann man den Trainingsanzug wählt, ist dabei sehr unterschiedlich. Viele nutzen diese Kleidungskombination, um wirklich eine Runde laufen zu gehen, die meisten laufen aber nicht, sondern wollen daheim eine Kleidung tragen, in der sie sich wohl fühlen können. Häufig ist das Material dicker und innen aufgerauht, sodass man sich richtig hineinkuscheln kann, während es draußen kalte Temperaturen und einen noch kälteren Wind gibt.

Es gibt die Trainingsanzüge dabei sowohl für die Damen wie für die Herren und vom ganz gemütlichen und dicken Material für Daheim oder für Außenaktivitäten bei kalten Temperaturen reicht der Bogen bis zu dünnem Material und hochwertiger Oberfläche, wobei diese dann für die sportliche Ausübung besser geeignet sind.

Trainingsanzug in der Sportwelt

Der Trainingsanzug kann zum Joggen verwendet werden, wird aber oft für allgemeines einfaches Training genutzt. Fußballer trainieren beispielsweise gerne mit dem Trainingsanzug, der auch optisch eine Einheit bildet. Wer ernsthaft an einem Lauf teilnimmt, wird eher die Laufhose wählen, der Trainingsanzug wird dann gewählt, wenn man ein lockeres Training anstrebt.

Und dann hängt es auch davon ab, wie das Material beschaffen ist. Denn ein dicker gemütlicher Trainingsanzug ist daheim optimal, beim Laufen über eine längere Strecke ist er aber nicht so brauchbar, weil man sehr stark schwitzen würde. Die dünnen Varianten sind dann besser geeignet. Es ist wohl am Beginn etwas kühl, aber man wärmt sich durch die Bewegung ohnehin schnell auf.

Trainingsanzug und Freizeitmode

Alternativ zur Trainingsjacke kann man auch einen Pullover tragen, weshalb die Trainingshose vielfach kombiniert werden kann. Das ist mit ein Grund, warum auch Leute, die gar keinen Sport ausüben, dieses Kleidungsstück gerne tragen. Allerdings wird die Hose daheim getragen und vielleicht beim kurzen Spaziergang mit dem Hund, nicht aber im Büro und auch nicht als allgemeine Freizeitmode, denn dann ist die Jeans eher gefragt.

Für den Sport und für den gemütlichen Nachmittag daheim ist der Trainingsanzug hingegen sehr beliebt und wird oft getragen. Er ist auch als Werbeträger im Einsatz, wenn von beliebten Fußballvereinen oder anderen bekannten Sportpersönlichkeiten deren übliche Kleidung im Handel angeboten wird und man damit daheim den Trainingsanzug seines Lieblingsvereins tragen kann.

Lesen Sie auch

Beim Begriff Anzug setzt man diesen mit dem Herrenanzug gleich, der als Hosenanzug für die Damen ebenfalls zur offiziellen Geschäftskleidung zählt. Die Steigerung ist der Dreiteiler mit der zusätzlichen Weste. Ein weiterer Begriff in diesem Zusammenhang ist jener vom Abendanzug und auch das Kostüm in der Damenmode ist ein wichtiger Teil.

Es gibt aber auch ganz andere Ansätze rund um das Thema Anzug. Der so beliebte Trainingsanzug ist oft getragen, aber mit dem Anzug setzt man ihn nicht wirklich gleich. Der Overall als typischer Arbeitsanzug ist auch ein Thema, war sogar im Fokus der Damenmode und es gibt diese Idee auch als schulterfreien Overall. Ein ganz anderer Zugang wird mit dem Catsuit erreicht.

Diesen Artikel teilen

    Infos zum Artikel

    TrainingsanzugArtikel-Thema: Trainingsanzug: Bequem bei Sport und daheim

    Beschreibung: Der Trainingsanzug besteht aus Hose und Oberteil und wird für den Sport als Sportbekleidung, aber auch für daheim verwendet.

    letzte Bearbeitung war am: 24. 08. 2020