Sie sind hier: Startseite -> Modelexikon -> Shirtkleid

Shirtkleid: Shirt und Kleid in einem

Shirt in der langen Variante

Das Shirt ist der Ausgangspunkt für viele weitere Kleidungsstücke und wird immer wieder neu kreiert, wobei sich die unterschiedlichen Bezeichnungen dann auch häufig überschneiden können. Eine solche Variante ist das Shirtkleid - an sich ein Minikleid für die Dame, das seinen Ausgangspunkt beim typischen Shirt hat.

Ausführung beim Shirtkleid

Das Shirtkleid beginnt als Shirt, wie man es oft schon getragen hatte und wird aber nach unten verlängert, sodass es wie ein Minikleid aussieht und auch getragen werden kann. Damit kann man auch einen Gürtel nützen oder andere Accessoires ausprobieren und weiterhin gibt es viele Designmöglichkeiten.

Zum Beispiel kann man den Halsausschnitt wie beim normalen Shirt auswählen. Vom reizvollen V-Ausschnitt bis zum Rundkragen sind viele Möglichkeiten gegeben und auch bei der Farbwahl gibt es keine Grenzen. Muster oder Aufdrucke sind weitere Optionen, wie das Shirt als solches dargestellt werden kann, nur ist dieses eben länger und reicht bis zum mittleren Oberschenkel.

Shirtkleid oder doch Minikleid

Damit ist die Kombination aus Shirt und Rock zu einer Einheit geworden, aber andererseits ist das Minikleid genauso beschaffen, womit sich einmal mehr zeigt, dass hier kein neues Kleidungsstück erfunden wurde, sondern nur ein neuer Begriff, um die Modeartikel besser bewerben und den Eindruck neuer Teile erwecken zu können. Von der Charakteristik her ist sind Shirtkleid und Minikleid als gleich anzusehen, da auch beim Minikleid der Kragen und die Musterung ganz verschieden ausgewählt werden kann.

Es ist eine weitere Idee in der Modewelt oder auch nur ein weiterer Werbebegriff für die große Zahl an Kleider, die Mädchen und Damen angeboten werden können. Das Kleidungsstück zeigt auch einmal mehr, welche Bedeutung das Shirt als Ausgangspunkt hat, obwohl man das T-Shirt häufig als nicht so tolles Teil interpretiert. Doch ist es oft die Grundlage für eine weitere Idee, sei es bei den Blusen oder auch Kleidern.

Im Falle des Shirtkleides kann man die Oberbekleidung gleich auch nutzen, um die Beine zu betonen. Denn die Erwartungshaltung ist, dass das Shirt bei der Hose endet. Umgekehrt wirkt ein Kleid vom Schnitt her anders und so erreicht man einen besonderen optischen Eindruck.

Lesen Sie auch

Gerade bei den Kleidern sind sehr viele verschiedene Ideen entstanden, die von der Art des Materials bis zur Schnittweise reichen. Das Pünktchenkleid mit dem punktierten Muster ist da noch ein Klassiker, das Etuikleid ein seltenes aber lange bekanntes Kleidermodell. Häufig ein Thema ist das Ballkleid in der Ballsaison und das Abendkleid für Veranstaltungen. Im Urlaub ist auch das Strandkleid gefragt.

Das verwendete Material prägt oft den Namen wie beim Chiffonkleid oder beim Jeanskleid und beim Stretch-Kleid mit dem immer häufiger verwendeten dehnbaren Material.

Der Schnitt und die Gestaltung sind ein weiteres Thema wie beim Bandeaukleid und beim Shirtkleid sowie beim Volantkleid. Viele Ideen und Zwecke gibt es rund um die Kleider, das gilt auch für das Wickelkleid und das Spitzenkleid. Die Optik steht beim Neckholder Kleid ebenso im Mittelpunkt wie auch beim One-Shoulder-Kleid sowie beim seltener gewählten Maxikleid.

Diesen Artikel teilen

    Infos zum Artikel

    Shirtkleid: Kombination aus Shirt und KleidArtikel-Thema: Shirtkleid: Shirt und Kleid in einem

    Beschreibung: Das Shirtkleid ist ein Kleidungsstück für Mädchen und Damen, bei dem das Shirt und das Kleid zu einem neuen Kleidungsstück verbunden wurden.

    letzte Bearbeitung war am: 05. 09. 2020