Sie sind hier: Startseite -> Modelexikon -> Badekleid

Badekleid für den Strand

Leichtes Kleid für den Strandbesuch

In erster Linie findet man in der Bademode die Unterscheidung zwischen dem Bikini und dem Badeanzug vor, aber neuere und alternative Formen haben sich ebenfalls durchgesetzt und damit die Auswahl erweitert. Eine Variante, die vielleicht nicht sofort einfällt, ist dabei das Badekleid, das als Alternative zum Badeanzug ausgesucht werden kann.

Was ist ein Badekleid?

Das Badekleid ist eigentlich mit dem Badeanzug vergleichbar, nur ist der Unterschied, dass es wie beim normalen Kleid einen luftigen Abschluss gibt, den der Badeanzug nicht kennt. Damit wird ein neuer optischer Eindruck geschaffen, wobei alle anderen Ideen und Möglichkeiten vom Badeanzug übernommen werden können. Und das betrifft nicht nur die Vielzahl an Farben und Muster, die man zeigen kann, sondern auch die gesamte Art der Herstellung.

Die Möglichkeiten beginnen bei den Softcups für eine schöne Brustform und bei Modellen mit Bügel, um die Brust zu unterstützen. Desweiteren kann auch ein figurformendes Material verwendet werden, um einen schmaleren Bauch zu zeigen und eine schöne Figur zu präsentieren. Außerdem gibt es Badekleider mit normalen Trägern, die man verstellen kann und auch solche, die als Neckholder hinter dem Hals für den notwendigen Halt sorgen.

Es gibt in der Zwischenzeit einige Serien, bei denen man mit gleichem Muster Bikini, Strandkleid, Badekleid und Badeanzug, manchmal auch Tankini auswählen kann. Wer mag, kann eine ganze Serie erwerben und je nach Lust und Laune mal mehr und mal weniger Haut zeigen. Das Badekleid ist eine Idee, die man als Kombination aus Strandkleid und Badeanzug zusammengestellt hat und die beides verbindet - eine weibliche Note mit dem Kleid, aber auch die Option des erfrischenden Bades.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema

Begriffe zur Bademode

Zurück zu Startseite / Kapitelseiten