Sie sind hier: Startseite -> Freizeit / Events -> Burgen und Schlösser -> Wilhelminenberg

Schloss Wilhelminenberg in Wien

Lustschloss im Westen von Wien

Das Schloss Wilhelminenberg ist ein Anwesen auf erhöhter Lage mitten im Grünen im Westen der Stadt Wien. Der Wilhelminenberg wird von den Wienerinnen und Wienern für Ausflüge und Wanderungen oder auch Spaziergänge genutzt, das Schloss mit seiner Lage ist eine Kombination aus guter Sicht auf die Innenstadt und dennoch viel Grün in der Umgebung.

Schloss Wilhelminenberg: Geschichte

Entstanden ist das Anwesen 1781, als Feldmarschall Moritz Graf von Lascy beschlossen hatte, ein Lustschloss am Preditstuhl bauen zu wollen. Der Bau begann auch, aber drei Jahre später wurde von seinem Freund Demetrius Michalowitch Früst von Gallitzin das Anwesen gekauft, der dann auch weiteres Land erwarb und einen großen Park anlegte. Insgesamt stand ein kleines Jagdschloss mit Teichen, Rundtempel und römischen Ruinen zur Verfügung und diese Begebenheit führte dazu, dass auch heute noch in Ottakring, dem westlichen Wiener Gemeindebezirk, vom Gallitzinberg gesprochen wird.

Es folgten verschiedene Besitzwechsel und zwischen 1903 und 1908 wurde das Gebäude überhaupt abgerissen und ein Palais im Neo-Empire-Stil nach Plänen des Architekten Eduard Frauenfeld errichtet. Im Ersten Weltkrieg war das Anwesen dann ein Feldlazarett und 1927 wurde die Stadt Wien Besitzerin von Schloss und Park und eröffnete ein Kinderheim. Auch im Zweiten Weltkrieg war das Schloss ein Lazarett als Ergänzung zum Wilhelminenspital.

Mittlerweile ist das Schloss im Besitz von Austria Trend Hotels & Resorts und wurde umfassend renoviert, seit 2003 steht es als 4-Stern-Hotel zur Verfügung und ist als Schlosshotel im Einsatz.

Schloss Wilhelminenberg: Angebote und Möglichkeiten

Das ehemalige Schloss ist heute als Schlosshotel angeboten und hat 87 Räume unterschiedlicher Qualität. Man kann die Räumlichkeiten auch nutzen, um Veranstaltungen wie die eigene Hochzeit zu feiern, auch Geburtstagsfeiern wären möglich und wie bei vielen Schlosshotels kann man auch als Unternehmen die Räume nutzen, zum Beispiel für Kongresse oder für Seminare.

Schloss Wilhelminenberg: weitere Infos

Adresse: 1160 Wien, Savoyenstraße 2

Details zur Geschichte des Schlosses und zu den Räumlichkeiten inklusive Möglichkeit für Veranstaltungen finden Sie unter der nachstehenden Internetadresse.

https://www.austria-trend.at/de/hotels/schloss-wilhelminenberg

Artikel zum Thema Burgen und Schlösser in Wien / 16. Bezirk

Ebenfalls interessant:

Burgau

Das Schloss Burgau in der Marktgemeinde Burgau befindet sich nördlich von Fürstenfeld an der burgenländischen Grenze und ist ein bedeutendes Wasserschloss.

Traun

Das Schloss Traun in der gleichnamigen Stadt in Oberösterreich ist schon über 1.000 Jahre alt und heute ein Kulturzentrum.

Hellbrunn

Das Schloss Hellbrunn in Salzburg ist eine beliebte Sehenswürdigkeit der Stadt Salzburg samt Tiergarten und Wasserspiele.

Hochosterwitz

Die Burg Hochosterwitz in Kärnten nahe bei St. Veit/Glan ist berühmt durch seine 14 Burgtore und seinem Aufbau.

Mauterndorf

Die Burg Mauterndorf befindet sich im Salzburger Lungau nahe der Landesgrenze zu Steiermark und Kärnten in den Niederen Tauern.

Forchtenstein

Die Burg Forchtenstein befindet sich im Rosaliengebirge im Bundesland Burgenland, nahe der Grenze zur Steiermark.

Schönbrunn

Das Schloss Schönbrunn in Wien ist ein Tourismusmagnet mit seiner Wagenburg, dem Tiergarten und dem Palmenhaus.

Tabor

Das barocke Schloss Tabor in Neuhaus (Burgenland) dient dem Festivalsommer Jennersdorf als Grundlage.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Burgen und Schlösser

Startseite Freizeit