Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Redewendungen -> Affentheater

Affentheater

Umschreibung für übermütig sein

"Affentheater" oder "So ein Affentheater" wird gerne ausgesprochen und ist als Redewendung weitläufig bekannt. Es handelt sich um weitere Beispiele, in denen die Affen als Vertreter der Tierwelt für Sprüche verwendet werden und wie bei vielen anderen wie dem "Affenzirkus" ist auch das "Affentheater" eine Übertreibung - im konkreten Fall eine Überzeichnung eines ausgelassen agierenden Menschen.

Beispiele zur Redewendung Affentheater

Redewendung AffentheaterWenn sich Kinder zu einem Treffen vereinbaren und am Nachmittag miteinander spielen und dabei ausgelassen agieren, jubeln, rufen und vielleicht sogar schreien, bezeichnen die Eltern das gerne auch als Affentheater, womit sie eigentlich meinen, dass die Kinder gut drauf sind und ihren Spaß haben. Mit den Affen hat das gar nichts zu tun. Aber alle anderen Menschen wissen, was gemeint ist, weil man das Bild von den herumschwingenden und oft auch schreienden Affen vor dem inneren Auge hat.

Auch im Berufsalltag kann es sein, dass Kolleginnen oder Kollegen besonders fröhlich sind oder vielleicht sogar innerhalb einer Besprechung herumwitzeln. Auch dieses Verhalten wird dann gerne als Affentheater bezeichnet, weil es über die normale Norm hinausgeht und "sie sind gut drauf" zu wenig die Situation beschreibt.

Wie bei vielen anderen Beispielen auch wird gerade der Affe für Überzeichnungen verwendet. Affenzirkus und Affentheater sind nur zwei Beispiele dafür. Die Affenhitze könnte man hier auch anführen und es gibt noch eine ganze Reihe weiterer Redewendungen und Sprüche, bei denen die Affen herhalten müssen. Im aktuellen Fall wird eine als übertrieben empfundene Verhaltensweise dokumentiert, was mit den Affen in Verbindung gebracht wird, die fröhlich von Baum zu Baum sich bewegen können und dabei offenbar unkoordiniert wirken. Das scheint bei unnötig fröhlichen Besprechungen auch der Fall zu sein, zumindest laut der Redewendung und ihrer Anwendung.

Somit ist das Affentheater auch nicht auf Kinder reduziert. Sobald eine Gruppe von Menschen sehr fröhlich agiert oder gar ausgelassen ist, kann die Redewendung schon fallen. Ob die Affen das auch so lustig finden, ist eine ganz andere Geschichte, aber das gilt für viele Tierarten im Zusammenhang mit den Redensarten und Redewendungen.

Ebenfalls interessant:

Weitere Redewendungen aus der Tierwelt

Affengeil

Redewendung "affengeil (sein)" mit dem Kontext zur Tierwelt, aber eigentlich ist die Bedeutung eher auf andere Weise entstanden.

[aktuelle Seite]

Affentheater

Die Phrase "Affentheater" samt Ursprung, mit der überzeichnet wird, wenn jemand übermütig und sehr gut drauf ist - inklusive Beispiele, wann die Redewendung gesprochen wi

Auf dem Sprung(e) sein

"Auf dem Sprung sein" oder auch "auf dem Sprunge sein" ist eine Redensart aus dem Volksmund, die sich aus der Tierwelt ableitet und eine baldige Aktion ankündigt.

Den Braten riechen

"Den Braten riechen" ist eine beliebte Redewendung, die sowohl positiv wie auch negativ ausgelegt werden kann und deren Ursprung eine Fabel ist.

Die Flöhe husten hören

Redewendung "die Flöhe husten hören" und ihr Hintergrund sowie Beispiele, wann sie genutzt werden kann.

Die Fliege machen

Redewendung "die Fliege machen" mit ihrer Herkunft und vor allem Beispielen, wann man sie zum Ausdruck bringt.

Ein Chamäleon sein

Mit der Redewendung ein Chamäleon sein umschreibt man eine Person, auf die man sich nicht wirklich verlassen kann.

Eine Eselsbrücke bauen

Redewendung "eine Eselsbrücke bauen" mit ihrem Hintergrund und Beispielen, wann die Redensart genutzt wird.

Einen Bock schießen

Redewendung "einen Bock schießen" und der Ursprung der Phrase aus dem Bereich der Schützen sowie Beispiele für den Einsatz.

fuchsteufelswild sein

Die Redewendung "fuchsteufelswild sein" ist eine weitere Redensart, die aus der Tierwelt übertragen worden ist und eine Wut umschreibt.

Gut beschlagen sein

Die Redewendung "gut beschlagen sein", die ausdrückt, dass man sich in einer Sache sehr sicher fühlt und über das nötige Wissen verfügt.

Jemanden aus dem Sattel heben

Die Redewendung "jemanden aus dem Sattel heben" umschreibt das Verdrängen einer Person aus seiner Position, vor allem im Berufsleben.

Jemanden einen Bären aufbinden

Die Redewendung "Jemanden einen Bären aufbinden" umschreibt, dass man die Unwahrheit erzählt hat.

Jemanden im Stich lassen

"Jemanden im Stich lassen" ist eine bekannt Redewendung, deren Ursprung einmal mehr in der Tierwelt zu finden ist und von dort abgeleitet wurde.

Krokodilstränen heucheln

"Krokodilstränen heucheln" ist eine bekannte Redewendung rund um ein nicht ganz ehrlich gemeintes Verhalten der Menschen.

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen

Die Redewendung "mühsam ernährt sich das Eichhörnchen" drückt aus, dass es nur in kleinen Schritten vorwärts geht.

Seine Schäfchen ins Trockene bringen

"Seine Schäfchen ins Trockene bringen" ist eine häufig gesprochene Redewendung, deren Ursprung aber auf den ersten Blick ein Widerspruch in sich ist.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Redewendungen

Startseite Hobbys