Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Personal-Grundlagen -> Personalbegriffe: Arbeitsplatz

Begriffe zum Arbeitsplatz oder Job

Von der Kurzarbeit bis zur Arbeitsteilung

Der Arbeitsplatz ist nicht immer stets auf gleiche Weise möglich und es ist auch keine gute Idee, über Jahrzehnte immer die gleiche Tätigkeit auszuführen. Aus diesen Überlegungen heraus gibt es viele Begriffe und Strategien seitens der Unternehmen, um die Herausforderungen und Ideen zu umschreiben. Die Arbeitsteilung kann hier genannt werden, aber auch die Kurzarbeit und die Schichtarbeit als besondere Form. Doch es gibt noch weitere Überlegungen und Umsetzungen zum Thema Arbeitsplatz.

Begriffe rund um Arbeitsplatzstrategien

Mit einer Arbeitsplatzstrategie ist die Idee verbunden, das Personal zu mehr Leistung zu bringen und zwar möglichst ohne Druck oder andere negative Formen. Das Zauberwort ist vielfach die Motivation, aber es ist noch ein weiterer Grundgedanke anzubringen, nämlich die langfristige Zusammenarbeit. Verschiedene Systeme wurde ausprobiert und zum Teil wieder verworfen und dazu gehören Ideen wie die Job Rotation. Dabei war und ist die Überlegung, dass es nicht sehr motivierend ist, wenn man ständig die gleiche Tätigkeit ausführt, etwa in einem Produktionsprozess in Fabriken oder Werkstätten. Mit den Tausch mit Kolleginnen oder Kollegen aus anderen Bereichen ist die Idee verbunden, dass man neue Aufgaben lernt und auch mitbekommt, was die anderen so treiben. So soll auch die Verbindung zum Unternehmen gestärkt werden.

Das klappt manchmal ganz gut und manchmal hat es gar nicht funktioniert und man hat die Variante wieder verworfen, behielt aber den Ansatz im Hinterkopf, wie man die Motivation hoch halten kann. Mit Geld alleine wird das nicht klappen, das hat die Personalverwaltung alten Stils schon gezeigt.

Ein weiteres Thema rund um den Arbeitsplatz ist auch die Arbeitszeit. Manche beruflichen Aufgaben sind nur in Schichtbetrieben möglich - vom Arzt im Spital bis zum Bergbau, in anderen Situationen ist die Frage zu stellen, welche Arbeitszeiten möglich sind oder gewünscht werden. Die Teilzeit wurde zum großen Thema, weil damit Frauen schneller wieder nach der Geburt des Kindes in den Arbeitsprozess zurückkehren können, ohne die Kinderbetreuung vernachlässigen zu müssen. Solche Systeme sind einerseits von großem Vorteil, haben sich aber laut diverser Studien aber auch als Einkommensfalle für die Frauen herausgestellt.

Diese und weitere Konzepte und Ideen führten auch zu verschiedenen Begriffen, wobei der Arbeitsplatz selbst zum Thema wurde. Obwohl es diesen deutschen Begriff nach wie vor gibt, sprechen immer mehr Leute vom Job, was einfach nur die englische Übersetzung ist. Und davon leiten sich Begriffe wie die schon erwähnte Job Rotation ab, die auch im deutschen Sprachgebrauch verwendet wird. Und das ist nur einer von vielen Begriffen im Personalwesen, die von Bedeutung sein kann - abhängig vom Unternehmen, den Aufgaben und natürlich der Größe des Personals.

Lesen Sie auch

Der Arbeitsplatz ist das Ziel für die Menschen, um genug Geld verdienen zu können, das das Leben finanzieren kann. Aber die Geschichte mit dem Arbeitsplatz ist viel komplexer und auch komplizierter geworden. Auch sprachlich gibt es verschiedene Ansätze und viele sagen nicht mehr Arbeitsplatz, sondern englisch Job. Der Job ist dabei auch die Grundlage für weitere Konzepte wie der Job Rotation.

Ein Spezialfall ist der Nebenjob als zusätzliche Möglichkeit, Geld verdienen zu können - etwa auch neben einer universitären Ausbildung. In Sachen Arbeit und Arbeitsplatz gibt es aber auch schon alte Konzepte wie etwa die Schichtarbeit und schon lange ist auch die Teilzeitarbeit bekannt, etwa für die Halbtagsstelle, die viele Mütter angestrebt haben, um auch mehr Zeit für die Kinder zu haben.

Die Freistellung vom Arbeitsplatz für eine geraume Zeit ist erst im Laufe der Zeit ermöglicht worden. Ein Problem der Gegenwart ist die Hektik, oft auch als Arbeitsverdichtung bezeichnet. Die Arbeitsteilung ist hingegen längst üblich.

Rund um den Arbeitsplatz gibt es verschiedene weitere Begriffe und Überlegungen. Arbeitsplatz vs. Digitalisierung ist eine der oft diskutierten Fragen mit der Sorge, dass durch die Digitalisierung noch mehr Arbeitsplätze verloren gehen können. Die Arbeitskleidung ist ein wichtiger Schutzfaktor am Arbeitsplatz. Die Zusatzleistungen am Arbeitsplatz sorgen für mehr Wohlbefinden und eine engere Bindung an das Unternehmen oder die Organisation.

Arbeitsteilung, politische Probleme und finanzielle Nöte sorgen auch für richtig kritische Situationen wie dem Brain-Drain. Und manchmal gibt es ganz neue Ansätze wie beim Crowdworking.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Personalbegriffe zum ArbeitsplatzArtikel-Thema: Begriffe zum Arbeitsplatz oder Job

Beschreibung: Überblick über Begriffe rund um den Arbeitsplatz oder englisch den Job mit Arbeitsplatzstrategien und besonderen Formen wie der Schichtarbeit oder Kurzarbeit.

letzte Bearbeitung war am: 15. 10. 2020

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung