Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Personal-Grundlagen -> Freistellung

Freistellung für die Weiterbildung

Freistellung: kurzfristige Entbindung der Aufgaben

Natürlich ist das Optimum für ein Unternehmen, wenn die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ständig zur Verfügung stehen und ihren Aufgaben nachkommen. Das geht klarerweise aber nicht, denn es gibt Urlaube, Krankenstände und zusätzliche Tage, an denen der Tätigkeit im gewohnten Sinne nicht nachgekommen werden kann.

Grundlagen zur Freistellung

Letzteres könnte eine Freistellung sein, die das Unternehmen dem Personal einräumt, wobei dies aber nicht uneigennützig durchgeführt wird. Eine Freistellung ist nämlich die Entlastung der Arbeitsaufgaben für eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter, um jene Personen in den meisten Fällen in Schulungen zu entsenden.

Wer an einer Schulungsmaßnahme teilnimmt, ist logischerweise nicht in der Lage, seinen normalen Job durchzuführen. Entweder bleibt die Arbeit liegen oder in dringenden Fällen werden die Kolleginnen und Kollegen die Arbeit mitmachen. Für die Personen, die vom Dienst freigestellt wurden, ist dieser Weg die Möglichkeit, seine Qualifikationen zu erweitern und zu verbessern.

Vorteile für Unternehmen durch Fortbildungen

Das wiederum kommt dem Unternehmen zugute, denn damit erhöht sich auch die Qualität der Arbeit und damit mittelfristig bis langfristig auch die Qualität des Ergebnisses und damit des Erfolges. Nicht alle Unternehmen sind davon überzeugt, dass die Freistellung der richtige Weg ist und bewegen ihr Personal dazu, in deren Freizeit die Schulungen durchzuführen. Das wiederum führt aber auch dazu, dass besser geschulte Mitarbeiter/innen eher motiviert sind, das Unternehmen zu verlassen.

Die Freistellung ist bei manchen Unternehmen gar kein Thema, weil man an einen Mehrwert der Schulungen nicht glaubt. Doch die meisten Betriebe haben längst erkannt, dass dies ein falscher Ansatz ist. Gerade die Fort- und Weiterbildung ist ein großes Thema und zwar auf beiden Seiten. Für das Unternehmen, weil die Qualität steigt und weil die Leute motivierter sind und mehr Möglichkeiten im Unternehmen wahrnehmen können und für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter selbst natürlich auch, weil sie mehr Wissen sammeln, bessere Aufstiegschancen sehen und damit mehr Freude an der Arbeit entwickeln können.

Lesen Sie auch

Der Arbeitsplatz ist das Ziel für die Menschen, um genug Geld verdienen zu können, das das Leben finanzieren kann. Aber die Geschichte mit dem Arbeitsplatz ist viel komplexer und auch komplizierter geworden. Auch sprachlich gibt es verschiedene Ansätze und viele sagen nicht mehr Arbeitsplatz, sondern englisch Job. Der Job ist dabei auch die Grundlage für weitere Konzepte wie der Job Rotation.

Ein Spezialfall ist der Nebenjob als zusätzliche Möglichkeit, Geld verdienen zu können - etwa auch neben einer universitären Ausbildung. In Sachen Arbeit und Arbeitsplatz gibt es aber auch schon alte Konzepte wie etwa die Schichtarbeit und schon lange ist auch die Teilzeitarbeit bekannt, etwa für die Halbtagsstelle, die viele Mütter angestrebt haben, um auch mehr Zeit für die Kinder zu haben.

Die Freistellung vom Arbeitsplatz für eine geraume Zeit ist erst im Laufe der Zeit ermöglicht worden. Ein Problem der Gegenwart ist die Hektik, oft auch als Arbeitsverdichtung bezeichnet. Die Arbeitsteilung ist hingegen längst üblich.

Rund um den Arbeitsplatz gibt es verschiedene weitere Begriffe und Überlegungen. Arbeitsplatz vs. Digitalisierung ist eine der oft diskutierten Fragen mit der Sorge, dass durch die Digitalisierung noch mehr Arbeitsplätze verloren gehen können. Die Arbeitskleidung ist ein wichtiger Schutzfaktor am Arbeitsplatz. Die Zusatzleistungen am Arbeitsplatz sorgen für mehr Wohlbefinden und eine engere Bindung an das Unternehmen oder die Organisation.

Arbeitsteilung, politische Probleme und finanzielle Nöte sorgen auch für richtig kritische Situationen wie dem Brain-Drain. Und manchmal gibt es ganz neue Ansätze wie beim Crowdworking.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Freistllung am ArbeitsplatzArtikel-Thema: Freistellung für die Weiterbildung

Beschreibung: Die Freistellung eines Arbeitnehmers für Schulungsmaßnahmen ist eine Möglichkeit, die für Arbeitnehmer und Unternehmen Vorteile bietet.

letzte Bearbeitung war am: 15. 10. 2020

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung