Sie sind hier: Startseite -> Modelexikon -> Freizeitschuhe

Freizeitschuhe als Kombination aus Halbschuh und Sportschuh

Mix aus Halbschuh und Sportschuh

Gerade bei der Schuhmode gibt es keine fixen Abgrenzungen. Was der eine als Sportschuhe bezeichnet, sind für den anderen bequeme Freizeitschuhe. Wo hier die Grenze zu ziehen ist, ist die Frage, denn ein Schuh, der eigentlich für das Laufen im Wald produziert wurde, kann sehr wohl auch bei einem Treffen mit Freunden oder beim Besuch eines Konzerts getragen werden.

Definition der Freizeitschuhe

In der Modewelt werden immer öfter Freizeitschuhe angeboten. Hier gibt es eine Schnittmenge aus verschiedenen Überlegungen. In der Regel ist ein Freizeitschuh ein solcher, der wie ein Halbschuh konzipiert ist, aber die Lässigkeit eines Sportschuhs in sich birgt. Damit ist man nicht auf der Ebene der Geschäftskleidung unterwegs, sondern hat einen bequemen Schuh, den man bei vielen Gelegenheiten tragen kann.

Diese Schuhe gibt es in vielen Formen und Farben. Manchmal haben sie sogar eine Metallic Optik, um optisch zu überzeugen, von weiß bis schwarz sind so ziemlich alle Farben möglich und gerade das Thema Freizeit und Schuhe ist eines, das praktisch jedes halbe Jahr neue Modetrends herausbringt. Mal sind die Freizeitschuhe hoch geschnitten und reichen über den Knöchel, mal sind sie eher flach verarbeitet.

Sie glänzen durch unterschiedliche Farben und weichen damit von den Braun- und Schwarztönen ab, die für Schuhe für den beruflichen Alltag angeboten werden und sie sind dennoch nicht so ausgeflippt, dass man sie nicht doch bei lockererem Arbeitsklima im Büro tragen könnte. Meist sind es Schnürschuhe, die als Freizeitschuhe angeboten werden und das Schnittmuster ändert sich praktisch jedes Jahr, sodass die Ideen kaum ausgehen können.

Freizeitschuhe in der Schuhmode

Gerade das Thema Freizeit beschäftigt die Menschen sehr und man will sich auch entsprechend entspannt präsentieren. Die Wahl der Schuhe drückt dies auch aus und daher ist gerade der Begriff des Freizeitschuhs für den Schuhhandel und natürlich auch für die Designer wichtig geworden. Ein Halbschuh ist nicht zwangsläufig unbequem, er hat aber das Image des Braven und der Arbeit. Daher ist gerade bei der Optik eine bewusste Unterscheidung zum Halbschuh gewählt, um die Freizeit in den absoluten Fokus zu rücken.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema

Begriffe aus der Schuhmode

Zurück zu Startseite / Kapitelseiten