Sie sind hier: Startseite -> Geografie -> Seen in Österreich -> Ingeringsee (St)

Ingeringsee in den Seckauer Alpen

Kleiner Bergsee in den Seckauer Alpen

Fährt man vom steirischen Knittelfeld in nordwestlicher Richtung in die Seckauer Alpen, so kommt man zum Ingeringsee, einen Gebirgssee, der sich auf 1.221 Meter Seehöhe befindet, etwa 300 Meter lang und maximal 200 Meter breit ist.

Ingeringsee in den Seckauer Alpen

Er ist umringt von den Bergen der Seckauer Alpen, die das östliche Ende der Niederen Tauern markieren und Gipfel über 2.400 Meter Seehöhe aufweisen. Mitten in diesem Bergpanorama befindet sich der Ingeringsee, der naturbelassen und schön in die unberührte Landschaft integriert wurde und der vom Ingeringbach vom Norden her gespeist wird.

Man darf und kann im See baden, allerdings wird dieses Vergnügen nur jenen vorbehalten bleiben, die kein Problem mit kalten Wassertemperaturen haben. Denn der Ingeringsee erreicht auch im heißen Hochsommer nur bescheidene Temperaturen, obwohl er mit 1.221 Meter Höhe gar nicht so extrem hoch liegt. Nur wenn der Hochsommer in Hochform ist, erwärmt sich der See ein wenig stärker, aber ein klassischer Badesee wird er nie werden - das erwartet man auf diesem Niveau aber auch nicht.

Vielmehr wird der See für Wanderungen und als Ausgangsbasis für Bergtouren genutzt. Dazu gibt auch reichliche Gelegenheiten sowohl im Mittelgebirge als auch auf die hohen Gipfel der Seckauer Alpen. Somit kann man viele Fotos einer beeindruckenden Berglandschaft samt Bergsee mit nach Hause bringen und gleichzeitig weitere Wanderrouten auswählen bis hin zu hochalpine Wege mit anspruchsvollerem Terrain jenseits der 2.000 Meter Seehöhe.

Damit dokumentiert sich auch, dass die Niederen Tauern zwar niedrig klingen im Vergleich zu den Hohen Tauern mit Großglockner und anderen 3.000 Meter hohen Gipfeln, aber sie sind es nicht wirklich. Viele Gipfel über 2.000 Meter Seehöhe sind in diesem langen Gebirgszug zu finden, dessen Ostende durch die Seckauer Alpen gegeben ist.

Ebenfalls interessant:

Gösselsdorfer See (K)

Der Gösselsdorfer See ist ein warmer Badesee und befindet sich im Südosten des Bundeslandes Kärnten im Bereich vom Klopeiner See und anderer Gewässer.

Dobra-Stausee (NÖ)

Der Dobra-Stausee befindet sich im Kamptal in Niederösterreich und ist der zweite der Stauseen, die man als Kamptal-Stauseen zusammenfasst.

Hintersee Felbertal (S)

Der Hintersee im Felbertal nördlich vom Großvenediger befindet sich im Bundesland Salzburg und bietet ein herrliches Bergpanorama.

Formarinsee (V)

Der Formarinsee ist ein Bergsee im Bundesland Vorarlberg in den Lechtaler Alpen und ein beliebtes Ausflugsziel.

Wiegensee (V)

Der Wiegensee ist ein kleiner Bergsee, der sich im langgezogenen Montafon in Vorarlberg befindet, das sich von Bludenz nach Süden erstreckt.

Thurnberger Stausee (NÖ)

Der Thurnberger Stausee befindet sich im Kamptal im Waldviertel und ist der dritte der drei sehr bekannten Stauseen.

Natterer See (T)

Der Natterer See befindet sich südlich von Innsbruck in Tirol und ist ein Badesee mit vielen Möglichkeiten für Unterhaltung und Erfrischung.

Mattsee (S)

Der Mattsee ist ein Badesee und einer der drei Trumerseen im Bundesland Salzburg und steht unter Naturschutz.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Seen in Österreich

Startseite Geografie