Sie sind hier: Startseite -> Geografie -> Seen in Österreich -> Dreibrüdersee (St)

Dreibrüdersee im Toten Gebirge

Bergsee im Toten Gebirge

Bewegt man sich vom Grundlsee aus in nordöstlicher Richtung auf die südlichen Hänge des Toten Gebirges, so kann man zu den beiden Lahngangseen wandern. Das Tote Gebirge stellt die Landesgrenze von Oberösterreich und der Steiermark dar und die Lahngangseen liegen in unmittelbarer Nähe der Gipfel und damit der Grenze zu Oberösterreich.

Dreibrüdersee im Toten Gebirge

Die Steigerung ist das Weiterwandern zum Dreibrüdersee. Menschen ohne Begeisterung für lange Strecken werden ihn nie zu Gesicht bekommen, denn nur über eine lange Wanderung vom Grundlsee aus oder über andere Routen kann man ihn erreichen. Daher ist er ein sehr naturbelassener Bergsee, dessen Name nichts mit Familiengeschichten zu tun hat, sondern vermutlich daher rührt, dass über dem See drei Gipfel sehr knapp zueinander stehen.

Der Dreibrüdersee befindet sich auf 1.640 Meter Seehöhe und liegt damit weit weg vom Massentourismus. Man kann die Ruhe der Natur in vollen Zügen genießen, braucht aber auch einiges an Kondition, um den See überhaupt zu erreichen. Als Belohnung spiegeln sich die drei Gipfel des Dreibrüderkogels im ruhigen Wasser.

Das Wandern und Bergwandern kann auch mit dem Baden kombiniert werden, wenn der Hochsommer in Topform ist. Andernfalls ist das eher eine Angelegenheit für die abgehärteten Badegäste, denn die Wassertemperatur wird dann entsprechend kühler gestaltet sein. Das ist aber bei einem Bergsee auf diesem Niveau auch keine große Überraschung.

http://www.ausseerland.at

Ebenfalls interessant:

Silberkarsee (St)

Der Silberkarsee, auch Hölltalsee genannt, befindet sich an der Südseite des Dachsteinmassivs in der Weststeiermark.

Weissensee (K)

Der Weissensee ist der höchstgelegene See in Kärnten, der im Sommer wie Winter gerne besucht wird - zum Baden genauso wie im Winter zum Langlaufen.

Walchsee (T)

Der Walchsee befindet sich im Bundesland Tirol, Nahe der Stadt Kufstein und ist ein Badesee mit Sagenhintergrund.

Rotgüldenseen (S)

Die Rotgüldenseen - den Oberen und Unteren Rotgüldensee - befinden sich in der Hafnergruppe im Bundesland Salzburg.

Toplitzsee (St)

Der Toplitzsee ist ein Badesee im Bundesland Steiermark, der vor allem durch die Schatzsuche bekannt wurde, heute aber vor allem Ausflugsziel ist.

Wiegensee (V)

Der Wiegensee ist ein kleiner Bergsee, der sich im langgezogenen Montafon in Vorarlberg befindet, das sich von Bludenz nach Süden erstreckt.

Buchsee (T)

Der Buchsee ist ein weiteres der fünf Gewässer im Tiroler Seenland bei Kramsach, das unter strengem Naturschutz steht.

Keutschacher See (K)

Der Keutschacher See ist ein bekannter Badesee im Bundesland Kärnten, der sich südlich des noch bekannteren Wörthersees befindet.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Seen in Österreich

Startseite Geografie