Sie sind hier: Startseite -> Geografie -> Seen in Österreich -> Altausseer See (St)

Altausseer See im Salzkammergut

Tauchhochburg

Der Altausseer See befindet sich nordwestlich von Bad Aussee, direkt an der Südseite des Toten Gebirges. Im Osten befindet sich, nur durch eine Bergkette getrennt, der Grundlsee und daher ist der See vom Westen bis zum Osten von Berggipfel um die 1.800 Meter Seehöhe umrahmt. Der See selbst liegt auf einer Höhe von 712 Meter und er ist maximal drei Kilometer lang und einen Kilometer breit. Seinte tiefste Stelle wird mit 53 Meter angegeben.

Altausseer See und gute Tauchmöglichkeiten

Der Altausseer See weist eine lange Geschichte auf, die auch sagenumwoben ist. Viele große Persönlichkeiten haben sich am See erholt und haben sich von der beeindruckenden Landschaft beeinflussen lassen, beispielsweise Richard Strauss, Johannes Brahms oder auch Hugo von Hofmannsthal.

Im Sommer erreicht der Altausseer See eine angenehme Wassertemperaturen über 20 Grad, weshalb er gerne als Badesee genutzt wird. Es gibt ein eher kleineres Bad, aber einige Kilometer Badestrand. Durch die hervorragende Wasserqualität und die gute Sicht ist der See aber auch für das Tauchen eine Topadresse. Und hier gibt es etwas besonderes zu berichten, denn der Altausseer See besitzt einen Wald am Seegrund in 45 Meter Tiefe. Noch weiß man nicht, wie dieser entstanden ist und es gibt viele Spekulationen.

Neben Baden und Tauchen kann man sich auch ein Boot mieten oder eine Schiffsreise auf dem See unternehmen. Durch die Nähe zu den hohen Bergen ist auch Paragleiten und Drachenfliegen optional möglich.

Abseits des Wassers bieten sich viele Wanderwege an. So gibt es einen Wanderweg, der rund um den See führt und etwa 7,5 Kilometer lang ist. Man könnte ihn auch als Spaziergang bezeichnen, denn es gibt kaum Steigungen, dafür kann man den See von allen Seiten betrachten und so bekommt man an schönen Tagen einen prachtvollen Blick auf den Dachstein und seine Gletscher.

Darüber hinaus gibt es viele weitere Wanderungen und Bergtouren im Ausseer Land und auch die Kletterer kommen auf ihre Rechnung.

Ebenfalls interessant:

Oberhüttensee (S)

Der Oberhüttensee ist ein weiterer Bergsee in den Radstädter Tauern, der als Wanderziel angestrebt werden kann.

Rotgüldenseen (S)

Die Rotgüldenseen - den Oberen und Unteren Rotgüldensee - befinden sich in der Hafnergruppe im Bundesland Salzburg.

Fernsteinsee (T)

Der Fernsteinsee ist einer der Fernpass-Seen unweit des Fernpasses als wichtige Straßenverbindung im Bundesland Tirol.

Ödensee (St)

Der Ödensee ist ein abgelegener Badesee in der Dachsteinregion im Bundesland Steiermark, der Ruhe und Entspannung bieten kann.

Obersee (NÖ)

Der Obersee ist ein kleiner Bergsee oberhalb des bekannten Lunzer Sees im Südwesten Niederösterreichs.

Grüner See (St)

Der Grüner See ist ein Bergsee im Hochschwabmassiv und hat seinen Namen durch seine türkisgrüne Farbe erhalten.

Pressegger See (K)

Der Pressegger See bei Hermagor im Gailtal in Kärnten ist ein sehr warmer Badesee mit bis zu 28 Grad Celsius Wassertemperatur.

Wiegensee (V)

Der Wiegensee ist ein kleiner Bergsee, der sich im langgezogenen Montafon in Vorarlberg befindet, das sich von Bludenz nach Süden erstreckt.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Seen in Österreich

Startseite Geografie