Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Versicherungslexikon -> Doppelversicherung

Doppelversicherung bei Versicherungsverträge

Mehrfache Versicherung gleicher Art

Immer wieder passiert es, dass ein- und dieselbe Sache oder Person mehrfach versichert ist, wodurch es zu einem Überschutz im Sinne des Versicherungswesens kommt. Man spricht dann auch von der Doppelversicherung, die recht schnell passieren kann.

Was ist die Doppelversicherung?

Die Doppelversicherung tritt dann ein, wenn man für die gleiche Aktion zwei oder gar mehr Versicherungen abgeschlossen hat. Das kann etwa passieren, wenn man bei einem Makler eine Haushaltsversicherung abgeschlossen hat und bei einem anderen Makler eine andere, der aber ein Paket schnürt, in dem auch eine Haushaltsversicherung enthalten ist, was man gar nicht bemerkt hatte. In dem Fall hat man eine zweifache Leistung und zahlt zu viel Geld, merkt es aber vielleicht nicht.

Ein typisches Beispiel ist daher eine Wohnung, für die drei Haushaltsversicherungen bei drei verschiedenen Versicherungsunternehmen abgeschlossen wurden. Theoretisch könnte man dann überlegen, dass man bei einem Schaden diesen dreifach einreicht, um ihn auch dreimal ersetzt zu bekommen und mit einem Gewinn aussteigt.

Doch praktisch ist das nicht machbar, weil als Grundvoraussetzung für die Ersatzleistung durch den Versicherer braucht es die Originalrechnung für ausgegebene Materialien oder für Arbeitsleistungen von Handwerker und anderen Unternehmen. Diese Rechnung gibt es aber nur einmal und daher nutzt die Mehrfachversicherung nichts. Sie verteuert nur die Prämien, die man dreimal zahlen muss.

Das Beispiel mit der dreifachen Haushaltsversicherung ist zweifelsohne ein wenig extrem und wird selten vorkommen, aber eine Doppelversicherung findet doch häufiger statt, als man annehmen möchte. Das liegt auch daran, dass es eine Vielzahl an Versicherungsformen gibt und man bei Unachtsamkeit leicht Gefahr läuft, einen Versicherungsvertrag zu unterschreiben, den man bei einem anderen Unternehmen bereits abgeschlossen hat.

Doppelversicherung vermeiden

Aus diesem Grund wird auch empfohlen, die Polizzen der Versicherungen sehr sorgfältig und übersichtlich aufzubewahren, um immer den Überblick über die abgeschlossenen Versicherungen zu behalten. Das ist aber schwierig für die privaten Kundinnen und Kunden, weil die Papierlawine mit ständig neuen Indexinformationen groß ist und daher sollte man die Polizzen besser eigens aufbewahren, den üblichen Schriftverkehr in einem anderen Ordner sammeln. So hat man leichter den Überblick, welche Versicherungen man abgeschlossen hatte und welchen Schutz man daher sein eigen nennt.

Lesen Sie auch

Die Begriffe rund um die Versicherungen kann man in bestimmte Kategorien untergliedern. Der erste Punkt sind die Spielregeln und die lauten beim Versicherungsvertrag Allgemeine Versicherungsbedingungen oder auch AVB. Sie sind die rechtliche Grundlage, zu denen individuelle Fragestellungen gehören wie etwa die begünstigte Person, die dann wirklich das Geld beziehen kann (bei einer Lebensversicherung zum Beispiel). Wesentlich ist auch die Finanzmarktaufsicht oder FMA als Kontrollorgan in Versicherungsfragen und auch das Verständnis für den Grundsatz der Versicherungen - die Gefahrengemeinschaft.

Auch die persönlichen Notwendigkeiten gilt es zu klären. Schadensbedarf ist etwa die Umschreibung für die sinnvolle Höhe zur Abdeckung, etwa bei einer Haushaltsversicherung. Dazu gehört die Risikoeinschätzung und auch die Deckung ist ein wichtiger Begriff.

 Neben den allgemeinen Informationen und rechtlichen Spielregeln sind auch die finanziellen Möglichkeiten und Zuschläge zu beachten. Auch die Art der Versicherung spielt eine Rolle. Nicht Lebensversicherung und Autoversicherung, sondern zum Beispiel die Falle der Doppelversicherung oder auch eine Versicherung als Zusatzversicherung.

Eine weiterer großer Bereich bei den Versicherungsbegriffen ist mit dem eigentlichen Schadensfall gegeben. Der Schadensfall wird gemeldet und dann gilt es zu klären, ob ein Leistungsfall aus Sicht der Versicherung überhaupt vorliegt. Die Kausalität und der Regress sind zwei Definitionen, die dabei oftmals wichtig werden können.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

DoppelversicherungArtikel-Thema: Doppelversicherung bei Versicherungsverträge

Beschreibung: Die ☂ Doppelversicherung im Versicherungswesen bezieht sich auf eine Überversorgung mit ✅ Versicherungsverträgen, etwa zwei gleiche Versicherungen.

letzte Bearbeitung war am: 18. 11. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Bauernmarkt
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung