Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Versicherungen -> Unterjährigkeitszuschlag

Unterjährigkeitszuschlag

Unterjährigkeitszuschlag: Beispiele

Viele Versicherungskunden nehmen ihn unbewusst in Kauf – den Unterjährigkeitszuschlag. Hat man die Wahl zwischen einer monatlichen und einer jährlichen Zahlung, bevorzugt man aus dem Bauch heraus für gewöhnlich Erstere. Schließlich möchte man nicht unbedingt zu viel auf einmal vom Konto abbuchen.

Unterjährigkeitszuschlag = teurere Prämie

Doch genau das bevorzugen Versicherungsunternehmer und „bestrafen“ kurze Zahlungsintervalle mit eben jenem Unterjährigkeitszuschlag. Denn mit einer jährlichen Zahlung steigt für die Unternehmen die Planungssicherheit und senkt die Möglichkeit eines Zahlungsausfalls. Umso kürzer die Zahlungsabstände sind, umso höher fällt der Zuschlag und damit auch die Prämie in der Regel aus.

Ein möglicher Aufbau eines solchen Zuschlags:

Jährliche Zahlung: 12.000€
Halbjährliche Zahlung: 6.200€ * 2 = EUR 12.400,--
Vierteljährliche Zahlung: 3.200€ * 4 = EUR 12.800,--
Monatliche Zahlung: 1.100€ * 12 = EUR 13.200,--

Der Verein für Konsumentenschutz kritisiert diese Vorgehensweise. Denn nicht jedes Versicherungsunternehmen verweist auf die Einsparungsmöglichkeiten bei jährlicher Zahlung. Wobei es auch hier Ausnahmen gibt. Manche Versicherungsunternehmen verrechnen gar keine Zuschläge bei  Wahl einer unterjährigen Zahlungsmethode. Ratsam ist es auf alle Fälle, sich die genauen Bedienungen durchzulesen und bei Bedarf die Prämie bei verschiedenen Zahlungsabständen zu vergleichen.

Quelle: durchblicker.at - Versicherungsvergleich

    Ebenfalls interessant:

    • Kurztarif
      Versicherungsbegriffe: der Kurztarif ist eine Sonderform bei der Versicherung und tritt dann ein, wenn man weniger als ein Jahr eine Versicherung nutzt.
    • Kausalität
      Begriffe aus dem Versicherungswesen: die Kausalität bei Schadensfällen ist die Überprüfung, ob ein Zusammenhang zwischen Schaden und Versicherung besteht.
    • Ansparphase
      Lebensversicherung: die Ansparphase ist jener Zeitraum und jene Phase, die am Beginn bei Lebensversicherungen das Kapital aufbaut.
    • Bauherrn-Haftpflicht
      Versicherungen und Hausbau: die Bauherrn-Haftpflicht und rechtlichen Schutz beim Hausbau bzw. über die Eigenheimversicherung.
    • Kennzeichenhinterlegung
      Die Kennzeichenhinterlegung zum Sparen von Steuer und Versicherungsprämie beim Motorrad und längerer Stehzeit.
    • Einbruchdiebstahl
      Versicherungsarten: die Einbruchdiebstahlversicherung und ihre Funktion im Falle eines Diebstahls sowie ihre Rahmenbedingungen.
    • Fahrradversicherung
      Versicherungsformen: die Fahrradversicherung ist eine finanzielle Vorsorge für den Fall eines Diebstahls oder einer Beschädigung.
    • Einmalbetrag
      Lebensversicherung und Anlage: der Einmalbetrag bei Lebensversicherungen ist eine Möglichkeit, Geld anzusparen statt regelmäßiger Zahlungen.

    Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

    Zurück zum Hauptthema

    Übersicht Versicherungen

    Startseite Wirtschaft