Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Versicherungen -> Gebündelte Versicherung

Gebündelte Versicherung

Versicherungsangebot mehrerer Leistungen

Um das große Angebot an Versicherungsleistungen übersichtlicher zu gestalten, aber auch um so manchen bürokratischen Aufwand zu reduzieren, werden verschiedene Versicherungsangebote in einer Einheit auf den Markt gebracht. Man spricht dann von einer gebündelten Versicherung.

Gebündelte Versicherung mit Beispiele

Ein praktisches Beispiel ist die Haushaltsversicherung und die Glasschutzversicherung. Beides zusammen macht Sinn, trotzdem handelt es sich um individuelle Versicherungsangebote, die aber als gebündelte Versicherung dem Kunden präsentiert werden. Für Versicherungsnehmer hat die gebündelte Versicherung den Vorteil, dass man mehrere Leistungen mit einem Vertrag erhält, für die Versicherung spielt es keine so große Rolle, denn rechtlich sind die beiden genannten Versicherungen trotzdem individuelle Leistungen.

Allerdings stimmt das auch nicht so ganz, denn für das Versicherungsunternehmen ist der Arbeitsaufwand geringer, wenn man eine Zahlung überprüfen muss statt deren zwei Stück. Auch für den Versicherungsnehmer ist die einmalige Zahlung eine Vereinfachung bei gleicher Leistung im Rahmen des Versicherungsvertrages.

Ein andere Beispiel ist eine Unfallversicherung und eine Rechtsschutzversicherung. Auch diese beiden Versicherungsformen werden gerne als gebündelte Versicherung angeboten. Es gibt viele solcher Varianten, die Versicherungspakete bilden, um mehr Überblick über die Möglichkeiten des finanziellen Schutzes zu erlangen.

Gebündelte Versicherung in der Praxis

Die gebündelte Versicherung macht vor allem dann Sinn, wenn gleiche oder ähnliche Situationen zusammengeführt werden können. Die Haushaltsversicherung und die Glasschutzversicherung sind eine solche sinnvolle Kombination. Mittlerweile gibt es viele Mietverträge, in denen eine Auflage sogar darin besteht, das Mieterinnen und Mieter einer Haushaltsversicherung abschließen müssen, die bestimmte zusätzliche Schadensfälle beinhaltet. Glasschutz kann eine solche Auflage sein, Blitzschlag oder Wasserschäden sind ebenfalls oft genannt.

Ebenfalls interessant:

Risiko

Versicherungsverträge: das Risiko und dessen Bedeutung beim Abschluss von Versicherungen bis hin zur Ablehnung einer möglichen Versicherung.

Leistungsfall

Versicherung und Schadensfall: der Begriff Leistungsfall im Rahmen der Versicherung, wodurch es zur Auszahlung des Versicherers kommt.

Vorschadenbesichtigung

Versicherungsbegriffe: die Vorschadenbesichtigung bei Gebrauchtwagen für die Kaskoversicherung und die Hintergründe.

Dauerrabatt

Versicherung und Kosten: der Dauerrabatt ist ein Preisnachlass, der bei langjährigen Versicherungsverträgen eingeräumt werden kann.

Schadensbedarf

Versicherungsbegriffe: der Begriff Schadensbedarf bei Versicherungen bezieht sich auf die maximal einschätzbare Schadenshöhe.

Kausalität

Begriffe aus dem Versicherungswesen: die Kausalität bei Schadensfällen ist die Überprüfung, ob ein Zusammenhang zwischen Schaden und Versicherung besteht.

Finanzmarktaufsicht

Versicherungen und Kontrolle: die Finanzmarktaufsicht oder auch FMA und die Funktion der entsprechenden Behörde im Sinne der Versicherungen.

Eigenheim

Versicherungsarten: die Eigenheimversicherung wird zum Schutz der Werte von Haus oder auch Wintergarten abgeschlossen.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Versicherungen

Startseite Wirtschaft