Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Versicherungen -> AVB

AVB oder Allgemeine Versicherungsbedingungen

Typische Rechte und Pflichten

Obwohl es eine Vielzahl an verschiedenen Versicherungsarten gibt und innerhalb dieser Arten (zum Beispiel Haushaltsversicherung, Kfz-Versicherung, Lebensversicherung) auch unterschiedliche Optionen und Pakete angeboten werden können, gibt es doch bestimmte "Spielregeln", an die sich Versicherte und Versicherer zu halten haben.

AVB oder Allgemeine Versicherungsbedingungen

Damit die Handhabung der Versicherungsträger vereinfacht wird, wurden die Allgemeinen Versicherungsbedingungen, meistens als AVB abgekürzt, entwickelt und etabliert. Dabei handelt es sich um die rechtlichen Rahmenbedingungen rund um den Versicherungsabschluss. Beinhaltet sind beispielsweise die Rechte und die Pflichten des Versicherten und genauso sind die Rechte und die Pflichten des Versicherers, also des durch den Versicherungsagenten vertretenen Versicherungsunternehmens.

Neben den aufgezählten Rechten und Pflichten gibt es weitere Angaben, die in den Allgemeinen Versicherungsbedingungen enthalten sind. Dazu zählt der Inhalt des Versicherungsvertrages, die Kündigungsmöglichkeiten und die Vertragsdauer. Natürlich enthalten die Versicherungsverträge auch individuelle Vereinbarungen, die über die Allgemeinen Versicherungsbedingungen hinausgehen, doch diese decken viele typische Fragestellungen rund um den Abschluss einer Versicherung ab.

Das ist zweifelsohne eine Vereinfachung für die Versicherer, die nicht bei jedem Vertrag eigene Geschäftsbedingungen entwickeln müssen und die AVB bieten auch die Möglichkeit, dass unternehmensübergreifend gleiche Vertragsbedingungen gelten, was auch im Sinne der Versicherten ist. Denn so ist der Vergleich der Angebote auch einfacher.

Die Versicherungsbedingungen sind daher mit den AGB´s der Unternehmen vergleichbar, in denen auch steht, wie es sich um Warenzulieferungen, Kündigungen und Garantiezeiten verhält. Bei den AVB´s ist es vor allem der finanzielle Schutz, die Laufzeit und die grundsätzlichen Rahmenbedingungen der Versicherungsverpflichtung, die im Mittelpunkt stehen. Individuelle Vereinbarungen setzen auf diesen Spielregeln auf, sind aber eher eine Ergänzung, während die AVB die Grundbasis des Versicherungsgeschäfts darstellen.

    Ebenfalls interessant:

    • Finanzmarktaufsicht
      Versicherungen und Kontrolle: die Finanzmarktaufsicht oder auch FMA und die Funktion der entsprechenden Behörde im Sinne der Versicherungen.
    • Leistungsfall
      Versicherung und Schadensfall: der Begriff Leistungsfall im Rahmen der Versicherung, wodurch es zur Auszahlung des Versicherers kommt.
    • Eintrittsalter
      Lebensversicherung: das Eintrittsalter und seine Auswirkungen auf die Versicherungsprämie und die Ertragsmöglichkeiten.
    • Dauerrabatt
      Versicherung und Kosten: der Dauerrabatt ist ein Preisnachlass, der bei langjährigen Versicherungsverträgen eingeräumt werden kann.
    • Makler
      Versicherungsbranche: der Versicherungsmakler bietet als Dienstleistung das Beratungsgespräch über mögliche Versicherungen und Pakete an.
    • Haushalt: Schutzaufgaben
      Überblick über die Möglichkeit, online die Preise für Haushaltsversicherungen vergleichen zu können.
    • Kfz-Umweltbonus
      Autoversicherung: der Umweltbonus ist der Überbegriff für zahlreiche Angebote der Versicherungen bei der Autoversicherung in bestimmten Situationen.
    • Fondsgebundene LV
      Versicherungsformen: die fondsgebundene Lebensversicherung und ihre Wertentwicklung sowie die Konsequenzen.

    Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

    Zurück zum Hauptthema

    Übersicht Versicherungen

    Startseite Wirtschaft