Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Zitate und Sprüche -> Mensch

Zitate und Sprüche über Mensch und Menschheit

Der Mensch im Fokus

Abenteuerliche Geschichten sind es manchmal gewesen, auch Beobachtungen gesellschaftlicher Entwicklungen, über die die Dichter seit den ersten Hochkulturen geschrieben haben. Doch stets stand der Mensch im Mittelpunkt. Auszugsweise ein paar dazupassende Zitate.

Gefundene Zitate (360) / zeige Seite 1 von 9

Der Tod ist das Ende aller Dinge des menschlichen Lebens, nur des Aberglaubens nicht. (Plutarch aus Moral, Abhandlungen)

Wer seine Mitmenschen achtet, wird selbst geachtet. (Talmud)

Denn aus Gemeinem ist der Mensch gemacht. Und die Gewohnheit nennt er seine Amme. (Friedrich Schiller aus: Wallensteins Tod)

Die Menschen sind in ihren Anlagen alle gleich, nur die Verhältnisse machen den Unterschied. (Georg Christoph Lichtenberg)

Der Müßiggang, nicht die Arbeit ist der Fluch des Menschen. (Samuel Smiles aus: Der Charakter)

Alle Menschen schieben auf und bereuen den Aufschub. (Georg Christoph Lichtenberg)

Nichts ist gefährlicher, als zwei Menschen auszusöhnen; sie zu entzweien, ist viel sicherer und leichter. (Jean Paul)

Jeder Mensch begegnet einmal dem Menschen seines Lebens, aber nur wenige erkennen ihn rechtzeitig. (Gina Kaus)

Begeisterung ist darum so schätzbar, weil sie der menschlichen Seele die Kraft einflößt, ihre schönsten Anstrengungen zu machen und fortzusetzen. (Samuel Smiles)

Der wahre Beruf des Menschen ist zu sich selbst zu kommen! (Hermann Hesse aus: Demian)

Wir lieben immer die Menschen, die uns bewundern, aber nicht immer die, die wir bewundern. (La Rochefoucauld)

Was dir Menschen geben, musst du bezahlen mit dem, was du hast oder teurer mit dem, was du bist. (Ludwig Börne)

Es gibt Menschen, die immer in Biedermeiertracht herumlaufen sollten. (Jakob Bosshart)

Auf Billigung der Menschen muss man nicht rechnen. Sie errichten heute Ehrensäulen und brauchen morgen das Scherbengericht für den nämlichen Mann und für die nämliche Tat. (Johann Gottfried Seume)

Was man als Blindheit des Schicksals bezeichnet, ist in Wirklichkeit bloß die Kurzsichtigkeit der Menschen. (William Faulkner)

Das Böse ist des Menschen beste Kraft. (Friedrich Nietzsche)

Nichts Böses geschieht, wofür die Menschen nicht einen Vorwand haben. (Menander aus: Sentenzen)

Der Charakter eines Menschen lässt sich weniger daraus erkennen, was er wünscht, als wie er es wünscht. (Johann Jakob Mohr aus: Gedanken über Leben und Kunst)

Der Charakter eines Menschen lässt sich aus nichts so sicher erkennen, als aus einem Scherz, den er übelnimmt. (Georg Christoph Lichtenberg)

Durch nichts bezeichnen die Menschen mehr ihren Charakter als durch das, was sie lächerlich finden. (Johann Wolfgang von Goethe)

Dankbare Menschen sind wie fruchtbare Felder. Sie geben das Empfangene zehnfach zurück. (August von Kotzebue)

Auch der demütigste Mensch glaubt und hofft innerlich immer mehr, als er auszusprechen wagt. (Gottfried Keller)

Man kann den Menschen nicht verwehren zu denken, was sie wollen. (Friedrich Schiller aus: Maria Stuart)

In den Dichtern träumt die Menschheit. (Hebbels Tagebücher)

Duldsame Menschen sind die ungeduldigsten und geduldige die unduldsamsten. (Ludwig Börne)

Wie vernünftige Menschen oft sehr dumm sind, so sind die Dummen manchmal sehr gescheit. (Heinrich Heine)

Edel sei der Mensch, hilfreich und gut! (Johann Wolfgang von Goethe)

Die Pflanze gleicht den eigensinnigen Menschen, von denen man alles erhalten kann, wenn man sie nach ihrer Art behandelt. (Johann Wolfgang von Goethe)

Es gibt viele Menschen, die sich einbilden, was sie erfahren, das verstünden sie auch. (Johann Wolfgang von Goethe)

Es ist dem Menschen nicht möglich, sich Einflüssen zu entziehen. (André Gide)

Ferne von Menschen zu sein, wenn dies dir Seligkeit scheinet, bist du entweder ein Gott, Einsamer oder ein Vieh. (Johann Heinrich Voß aus: Gedichte)

Meiner Idee nach ist Energie die erste und einzige Tugend des Menschen. (Wilhelm von Humboldt aus: Sittenverbesserung)

Dem Menschen ist ein Mensch noch immer lieber als ein Engel. (Gotthold Ephraim Lessing aus: Nathan der Weise)

Des Menschen Engel ist die Zeit. (Friedrich Schiller aus: Wallensteins Lager)

Im engen Kreis verengert sich der Sinn. Es wächst der Mensch mit seinen größeren Zwecken. (Friedrich Schiller aus: Wallensteins Lager)

Wenige Menschen denken und doch wollen alle entscheiden. (Friedrich der Große)

Es gibt kaum eine größere Enttäuschung, als wenn du mit einer recht großen Freude im Herzen zu gleichgültigen Menschen kommst. (Christian Morgenstern)

Die Menschen vergessen eher den Tod des Vaters als den Verlust des väterlichen Erbteils. (Loriano Macchiavelli)

Mangel an Erfahrung veranlasst die Jugend zu Leistungen, die ein erfahrener Mensch niemals vollbringen würde. (Jean Duché)

Für die Menschen gibt es nichts Überzeugenderes als die Erfolge, willig beugen sie sich dem Glücke und dem Ruhm. (Leopold von Ranke)

12 3 4 5 6

Lesen Sie auch

Ein zentrales Element in den Zitatsammlungen ist das eigene Leben und das beginnt bei der Familie. Vater und Mutter werden immer wieder in Gedichten oder auch im Theater thematisiert, auch das Verhältnis zu den Kindern oder zu den Geschwistern wird mal mehr sarkastisch, mal analysierend in Zitate verpackt.

Neben der Familie ist das Menschsein auch oft im Fokus. Der Mensch als agierendes Lebewesen mit all seinen Stärken und Schwächen, aber auch die Eigenheiten von Frau und Mann, vom Charakter der Leute oder der Einsamkeit und umgekehrt der Freundschaften wird in Textauszügen behandelt.

Neben der Familie, den Freunden und den eigenen Motivationen sind in den verschiedenen Zitatsammlungen wie Bücher oder auch im Internet die Gegensätze gerne ausgearbeitet. Damit ist gemeint, dass man sowohl Zitate über das Alter wie auch über die Jugend oder über den Reichtum und die Armut vorfindet.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Zitate Mensch SprücheArtikel-Thema: Zitate und Sprüche über Mensch und Menschheit

Beschreibung: Sprüche und Zitate zum Thema Mensch und Menschheit. aus der Literatur wie Gedichte und andere Texte.

letzte Bearbeitung war am: 25. 09. 2020

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung