Sie sind hier: Startseite -> Auto / Verkehr -> Straßenverkehr -> Straßenzustand

Straßenzustand und Verkehrssicherheit

Mögliches Verkehrshindernis und Verkehrsstatus

Es gibt im Zusammenhang mit dem Straßenverkehr einige Begriffe, die man auf sehr verschiedene Art und Weise beschreiben kann, die dann aber doch irgendwie zusammenhängen. Ein Beispiel dafür ist ein Begriff, den man oft hört, über den man sich aber gar nicht so große Gedanken macht - den Straßenzustand.

Straßenzustand und seine Bedeutung

Denn mit dem Straßenzustand kann man zwei verschiedene Definitionen verbinden. Eine ist jene, dass damit gemeint ist, ob es auf den Straßen Stau und Verkehrsbehinderungen wie Baustellen gibt, eine andere Definition bezieht sich auf den Zustand der Straße selbst.

Wenn man von der ersten Definition ausgeht, dann umschreibt Straßenzustand im Rahmen der Verkehrsmeldungen, ob man freie Fahrt hat oder ob es Probleme gibt. Vor allem sind Baustellen damit gemeint, die eine reduzierte Fahrt oder generell Staugefahr bedeuten können. Wenn auf einer Autobahn zwei Streifen von drei durch eine Baustelle blockiert sind und es steht ein Wochenende an, dann ist das nicht gerade förderlich und die Staugefahr ist eine sehr große. Baustellen sind aber auch auf Landesstraßen oder in den Städten ein Thema. Bei einer Großstadt wie Wien ist eine Baustelle auf wichtigen Verbindungen nicht nur ein Thema für einen möglichen Stau auf genau der genannten Straße, die Folge ist, dass es einen Rückstau geben kann, der die halbe Stadt beeinflusst. Nicht selten hat man dieses Phänomen schon beobachten oder gar selbst miterleben müssen.

Wetter und andere Einflüsse

Bei der zweiten Definition ist die Sachlage eine andere, betrifft aber den Straßenverkehr natürlich in gleicher Weise. Wenn es sehr stark geregnet hat, kann es zu Unterspülungen kommen und das kann zu einer Totalsperre der Straße führen. Eine andere Situation ist, dass es zu einem Steinschlag kam und dann ist manchmal die Straße gesperrt, bis die Straßenoberfläche wieder geräumt werden konnte und Absicherungen erfolgt sind, zum Teil wird eine Spur gesperrt - je nach Situationen. Es muss dabei nicht ein ganzer Fels von einem Hang herunterstürzen, es reicht schon, wenn es große Steine sind, die zu einer sehr gefährlichen Situation führen können, Beschädigung der Fahrzeuge inklusive.

Und dann gibt es natürlich noch Sonderfälle, bei denen die Straße einfach unpassierbar wird. In den Medien werden manchmal Probleme genannt, wenn eine neu gebaute Autobahn auf einmal Einbruchstellen hat, die eine Benutzung unmöglich machen und es gibt auch Hindernisse des Straßenverkehrs, weil nach starkem Regen oder auch Unwetter mit Blitz und Donner Muren abgehen und die Straße blockieren. Der Zustand der Straße als solches ist ein solcher, dass an ein Befahren nicht zu denken ist und das heißt auch, dass im Bericht der Verkehrsdienste diese Straße beim Straßenzustand genannt wird - womit beide Definitionen zusammengeführt werden.

Lesen Sie auch

Der Straßenzustand entscheidet über die Möglichkeiten im Straßenverkehr, denn je nach Art des Zustandes verändert sich der Anhalteweg. Ein weiterer wichtiger Begriff ist der Reaktionsweg und die Mithaltestrecke. Die Sicht ist auch zu beachten und führt zur Definition vom Sekundenabstand und der Vertrauensgrundsatz spielt im Alltag auch eine große Rolle.

Eine gute Lösung zur eigenen Sicherheit ist das Fahrsicherheitstraining für das Trainieren besonderer Situationen wie etwa Aquaplaning, in das man jederzeit geraten kann. Die Bodenwelle zählt zu den verschiedenen Arten an Vorkommnissen, die man im Straßenverkehr erleben könnte und auf die man vorbereitet sein sollte.

Diesen Artikel teilen

    Infos zum Artikel

    Straßenzustand und VerkehrssicherheitArtikel-Thema: Straßenzustand und Verkehrssicherheit

    Beschreibung: Der Straßenzustand kann aus verschiedenen Gründen zum Verkehrshindernis werden, wobei das Wetter samt Hochwasser häufig eine Rolle spielt.

    letzte Bearbeitung war am: 31. 08. 2020