Sie sind hier: Startseite -> Auto / Verkehr -> Straßenverkehr -> Spur

Straßenverkehr: Spur - Umspuren - Spur halten

Spur: gewählter Fahrstreifen

Neben den offiziellen, im Gesetz zu findenden Begriffen der Straße gibt es auch solche, die sich in der praktischen Sprache der Verkehrsteilnehmer ergeben und ein solcher ist die Spur. Im Grunde ist die Spur der gewählte Fahrstreifen, auf dem man sich vorwärtsbewegen möchte. Basierend auf der Spur gibt es einige Begriffe zum Thema, die man auch als Verkehrs- und Bewegungskunde im Rahmen der Fahrausbildung bezeichnet.

Spur = Fahrstreifen

Die Spur ist damit nichts anderes als ein anderer Ausdruck für den Fahrstreifen, der Teil der Fahrbahn ist, die wiederum einen Teil der Straße repräsentiert. Somit ist die Spur analog zum Fahrstreifen breit genug, dass ein Automobil sich darauf bewegen kann, also zwischen 2,5 und 3,5 Meter breit. Damit können PKW wie LKW aufgenommen werden.

Man spricht bei der Spur auch von einer Fahrlinie, meint damit aber auch den Fahrstreifen. Im Stadtverkehr beobachtet man immer wieder Leute, die in der Hoffnung auf schnelleres Vorwärtskommen vielfach die Spur wechseln, womit gemeint ist, dass sie den Fahrstreifen wechseln in der Erwartung, im neu gewählten Fahrstreifen zügiger fahren zu können.

Spur und Fahrverhalten

Damit ist auch schon das Umspuren beschrieben, ein weiterer Ausdruck, der sich auf die Spur bezieht. Der Wechsel des Fahrstreifens ist nichts anderes als das Umspuren, sei es in der Stadt, weil man später abbiegen möchte und sich daher entsprechend einreiht oder sei es auf der Autobahn, weil man ein Überholmanöver beginnen möchte.

Spur halten ist das Gegenteil - nämlich das Verbleiben auf dem gewählten Fahrstreifen. Die Spur ist im technischen Sinne eigentlich die Fahrlinie, sodass man innerhalb eines Fahrstreifens eher zur linken oder rechten Seite neigen kann und diese Linie beibehält, doch umgangssprachlich meint man damit den Fahrstreifen.

Basierend auf der Spur gibt es auch im Sinne der Geschwindigkeit Ausdrücke, die öfter anzutreffen sind. Ein Spurt drückt aus, dass man eine bestimmte Geschwindigkeit für seine Fahrt wählt. Aufspuren umschreibt das Erhöhen der Geschwindigkeit bis zu jener, die man anstrebt inklusive aller notwendigen Vorgänge wie Schalten und Gasgeben. Abspuren ist das Gegenteil, um langsamer zu werden.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema

Teile der Straße im Straßenverkehr

Zurück zu Startseite / Kapitelseiten