Sie sind hier: Startseite -> Auto / Verkehr -> Straßenverkehr -> Richtungsfahrbahn

Straßenverkehr: Richtungsfahrbahn

Richtungsfahrbahn: von Gegenrichtung getrennt

Zu den vielen gesetzlichen Definitionen der Straße im Sinne des Straßenverkehrs und der Straßenverkehrsordnung zählt auch die Richtungsfahrbahn. Sie ist Teil der Straße und umschreibt eine Fahrbahn, die vom Gegenverkehr baulich getrennt ist.

Richtungsfahrbahn im Straßenverkehr

Normalerweise, beispielsweise in der Stadt oder auch auf der Bundesstraße, gibt es zwei Fahrbahnen in entgegengesetzer Richtung, sodass jeweils ein Fahrzeug von A nach B und ein anderes von B nach A fahren kann. Es gibt die entsprechenden Bodenmarkierungen, die die Grenzen der Fahrbahnen aufzeigen, aber im Falle eines Überholmanövers befindet man sich auf der Gegenfahrbahn.

Bei der Richtungsfahrbahn ist das nicht möglich. Eine Richtungsfahrbahn trifft man zum Beispiel auf der Autobahn an, wenn die Fahrbahnen der beiden Fahrtrichtungen durch eine Betonvorrichtung oder eine Baumreihe getrennt ist. Es ist daher nicht möglich, in den Gegenverkehr zu gelangen und nur die bereits genutzte Fahrbahn erreichbar.

Auch bei Schnellstraßen ist die räumliche Trennung aus Sicherheitsgründen vorgesehen. Die Richtungsfahrbahn sagt per Definition aber nichts über die Anzahl der Spuren aus. Es kann also zwei Fahrbahnen für jede Richtung geben. In den Verkehrsnachrichten hört man bei schweren Unfällen oder baulichen Maßnahmen von der Sperre einer Richtungsfahrbahn. In diesem Fall ist gemeint, dass die gesamte Fahrtrichtung gesperrt ist, beispielsweise durch einen LKW, der quer über die Fahrbahnen die Weiterfahrt blockiert und unmöglich macht.

Richtungsfahrbahn in der Praxis

Vor allem bei hohen Reisegeschwindigkeiten ist die Richtungsfahrbahn ein wichtiges Thema, weil bei 100 oder mehr km/h auf die Gegenfahrbahn zu gelangen ist keine gesundheitsfördernde Aktion und kann schlimme Unfälle auslösen. Zwar gilt das für die Landesstraße eigentlich auch, aber meist sind die 100 km/h gar nicht möglich, weil es immer wieder Kurven und schwer einsehbare Teilstücke gibt. Bei der Schnellstraße und Autobahn sieht die Sache anders aus und der Schutz der beiden Fahrtrichtungen ist absolut notwendig.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema

Teile der Straße im Straßenverkehr

Zurück zu Startseite / Kapitelseiten