Sie sind hier: Startseite -> Geografie -> Seen in Österreich -> Taferlklaussee (OÖ)

Taferlklaussee zwischen Attersee und Traunsee

Kleiner See zwischen Attersee und Traunsee

Der Südwesten des Bundeslandes Oberösterreich bietet mit dem Salzkammergut und seinen hohen Bergen sowie den bekannten Seen eine Vielzahl an Möglichkeiten für Ausflüge und Urlaubsziele. Der Attersee ist ebenso ein bekanntes Gewässer wie der Traunsee und diese beiden Seen werden durch eine Straße direkt verbunden.

Gewässer zwischen Attersee und Traunsee

Die Straße führt nördlich des Höllengebirges vorbei und zeigt ein wesentlich unbekannteres Gewässer, den Taferlklaussee. Es ist ein kleines Gewässer, das auf einer Höhe von 800 Metern liegt, etwa 170 Meter lang und maximal 80 Meter breit ist und das gerne in Wanderungen eingebaut wird.

Durch seine Lage direkt an den Nordausläufern des Höllengebirges mit den bis zu über 1.800 Meter hohen Gipfeln erlebt man eine wunderschöne Landschaft. Der See kann auf eigene Gefahr zum Baden genutzt werden, oft wird er als Wanderstation in die Route eingeplant. Am See gibt es die Großalm, eine Jausenstation, die in den Sommermonaten geöffnet hat.

Rund um den See gibt es einen Wanderweg, sodass das kleine Gewässer in etwa 15 bis 20 Minuten gemütlich umrundet werden kann. Oft wird der Taferlklaussee aber genutzt, um auf die umliegenden Berge zu wandern. Damit bietet der See viele Möglichkeiten vom Spazierweg bis zur Wanderroute auf die Berge und natürlich auch als Fotomotiv.

http://www.traunsee.at

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema

Zurück zu Startseite / Kapitelseiten