Sie sind hier: Startseite -> Geografie -> Seen in Österreich -> Sommersbergsee (St)

Sommersbergsee - ein Badesee bei Bad Aussee

Badesee bei Bad Aussee

Ungefähr fünf Kilometer westlich von Bad Aussee findet man den Sommersbergsee, ein kleines Gewässer, das den Blick auf das Tote Gebirge im Norden und das Dachsteinmassiv im Süden gewährt und an den Hängen des Hohen Sarsteins (1.975 Meter hoch) liegt.

Dunkler Moorsee im Salzkammergut

Der Sommersbergsee ist ein kleiner See, der auf 856 Meter Seehöhe liegt und eine Wasserfläche von drei Hektar aufzuweisen hat. Es handelt sich um einen dunklen Moorsee, der von Wiesen umgeben ist, die wiederum in Wälder übergehen. Schon alleine wegen des Naturbildes ist der Sommersbergsee eine Reise wert.

Durch seine Lage hat er aber im Sommer eine zusätzliche Eigenschaft, denn er ist einer der wärmsten Badeseen im Ausseerland und erreicht im Hochsommer bis zu 26 Grad Wassertemperatur. So kommt es zu der interessanten Situation, dass ein naturbelassener See nördlich des Dachsteins fast ein dreiviertel Jahr nur von Wanderern besucht wird, während im Hochsommer viele Menschen zum Baden eintreffen, um sich zu erfrischen und einfach auch nur Spaß im Wasser haben.

Am Ufer hat die Stadt Bad Aussee ein Bad eingerichtet und es gibt einen Steg, der in der Wasser hineinführt. Außerdem wurde ein Bus eingerichtet, damit man von Bad Aussee öffentlich zum Sommersbergsee gelangen kann. Im Winter wird der See für das Eislaufen und Eisstockschießen genutzt.

http://ausseerland.at

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema

Zurück zu Startseite / Kapitelseiten