Sie sind hier: Startseite -> Geografie -> Seen in Österreich -> Wildensee (St)

Wildensee im Toten Gebirge

Bergsee an der Grenze Steiermark - Oberösterreich

Das Tote Gebirge ist nicht nur ein langgezogener Gebirgszug, sondern auch Grenzgebiet von den Bundesländern Steiermark und Oberösterreich. Und direkt an dieser Grenze befindet sich der Wildensee. Dieser See bildet mit dem Altausseer See in der Steiermark bei Bad Aussee und dem Offensee in Oberösterreich, südöstlich von Ebensee, fast eine Linie.

Bergsee im Toten Gebirge

Doch die Linie ist lange. Will man den Wildensee persönlich begrüßen, so braucht es eine mehrstündige Wanderung von einem der beiden genannten Punkte und man muss mit drei bis vier Stunden rechnen, ehe man den unberührten Bergsee zu Gesicht bekommt. Ist man aber dort angekommen, so kann man sich einer wildromantischen Landschaft erfreuen.

Der Wildensee liegt auf 1.535 Meter Seehöhe und ist etwa 300 Meter lang und 200 Meter breit. Angesichts seiner Dimensionen überrascht die Tatsache, dass er an der tiefsten Stelle einen Wert von 44 Meter erreichen kann. Das ist für einen Bergsee dieser Dimension eher ungewöhnlich und selten anzutreffen.

Sein Wasser erwärmt sich in der Sonne, trotzdem ist ein Bad nach anstrengendem Marsch als "erfrischend", wenn auch nicht eisig kalt zu bezeichnen. Umgeben wird der See von Grünflächen, Felsen, Föhren und Almen über denen die Gipfel des Toten Gebirges thronen, vor allem der Rinnerkogel, 2.012 Meter hoch.

http://www.ausseerland.at

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema

Zurück zu Startseite / Kapitelseiten