Sie sind hier: Startseite -> Modelexikon -> Sakko

[Jacken] Sakko oder Herren-Sakko / Damen-Sakko

Beliebte Jacke für Geschäftskleidung und Freizeitmode

Das Sakko ist eine leichte Jacke, die in vielfältiger Art und Weise hergestellt und auch getragen werden kann. Dabei gibt es verschiedene Bezeichnungen für ein ähnliches Kleidungsstück oder gar für das gleiche Kleidungsstück, denn auch bei den verschiedenen Anzügen spielt das Sakko eine Hauptrolle und ist Teil der Kombination.

Was versteht man unter dem Sakko?

Das Sakko ist eine leichte und schöne Jacke, die zusammen mit einer gleich aussehenden Hose zum Anzug wird. Jeder Anzug hat damit ein Sakko, aber nicht jedes Sakko muss Teil des Anzugs sein, weil man auch andere Kombinationen sich überlegen kann. Gleiches gilt auch für den Hosenanzug der Damen, der aus Sakko und gleichartiger Hose zusammengesetzt wird. Damit ist dieses Kleidungsstück für die Oberbekleidung häufig im Einsatz.

Ein ähnliches Kleidungsstück ist der Blazer, der sich später in der Modewelt etablieren konnte und praktisch wie ein Sakko angeboten wird. Wann nun ein Blazer ein Sakko ist und umgekehrt, ist schwierig festzulegen, zumal die Modewelt, vor allem der Modehandel auch unterschiedlich mit den Begriffen umgeht. Das spielt aber für die Trägerinnen und Träger keine so große Rolle. Wie der Blazer wird auch das Sakko mit vielen Farben angeboten und ist damit sehr gut kombinierbar. Der Blazer wird vielleicht als etwas sportlichere Variante der leichten Jacke interpretiert.

Sakko Farben und Varianten

Das Sakko ist Teil der Geschäftskleidung oder offiziellen Kleidung im Rahmen der Anzüge, wie bereits ausgeführt. Nadelstreif, dunkle Farben, aber auch weiße Anzüge sind damit möglich. Zusätzlich kann man das Sakko aber auch fern des Anzugs kombinieren und eine solche Kombination ist jene mit Jeans und T-Shirt als lockere Freizeitkleidung. Mit dieser Kombination ist es mittlerweile auch schon zulässig, Beratungsgespräche oder Geschäftstermine wahrzunehmen.

Diese Kombination aus Jeans und Sakko ist auch im Theater oft ausgewählt, sodass man locker, aber doch schön gekleidet sich präsentieren kann. Das Sakko lässt sich auch in Herren-Sakko und Damen-Sakko unterscheiden, wobei beim Herren-Sakko aus Sicht des Trägers die Knöpfe rechts, beim Damen-Sakko aus Sicht der Trägerin links angebracht sind.

Lesen Sie auch

Die Zugang zum Thema Jacken ist ein sehr variantenreicher. Nicht jeder sieht im Sakko eine Jacke und auch der Blazer kann hier genannt werden. Das sind feine Jacken für die Geschäftskleidung oder für Veranstaltungen und die Bolero-Jacke zählt auch dazu.

Jacken sind eng verbunden mit Wärme und warme Jacken sind daher auch logische Elemente der Modewelt. Der Anorak ist sehr warm für die kalten Wintertage und die Daunenjacke sowie die Steppweste oder Steppjacke zählen auch dazu. Warm ist aber auch die Fleecejacke oder die Nicki-Jacke für daheim. Zu diesen gemütlichen Kleidungsstücken zählt auch die Sweatjacke.

Die Lederjacke wurde zu einer äußerst beliebten Jacke, wobei sie sehr dünn oder für den Winter auch dick und gefüttert sein kann. Abgeleitet von der üblichen Jacke gibt es auch die Bikerjacke und die Bomberjacke.

Die Jeans ist bei den Hosen fast schon der Mittelpunkt und es gibt das Material auch bei den Jacken und zwar mit der Jeansjacke und vielen Optionen von sehr dünn bis dick gefüttert. Strickwaren sind bei Jacken auch ein Thema mit der Strickjacke und der Strickweste.

Diesen Artikel teilen

  • bei Whatsapp teilen
  • bei Facebook teilen
  • bei Pinterest teilen
  • bei Twitter teilen
  • Artikel ausdrucken

    Infos zum Artikel

    Sakko für die GeschäftskleidungArtikel-Thema: [Jacken] Sakko oder Herren-Sakko / Damen-Sakko

    Beschreibung: Das Sakko ist eine gern getragene leichte Jacke als Teil von Anzug oder Hosenanzug und in Kombination mit Jeans und T-Shirt.

    letzte Bearbeitung war am: 01. 09. 2020