Sie sind hier: Startseite -> Freizeit/Urlaub -> Lehrpfade -> Hermagor 3 Lehrpfade

3 Lehrpfade in Hermagor in Kärnten

Themenwege von Klamm, See und Geoologie

Südlich von Hermagor im Bundesland Kärnten gibt es nicht nur das Nassfeld als bekannten Pass und Grenzübergang nach Italien und auch als großes Skigebiet im Winter, sondern es gibt östlich davon mitten in den Karnischen Alpen den Gartnerkofel und dieser bietet sich für einen Lehrpfad an. Es ist dies einer von insgesamt drei Themenwegen, die man auswählen kann.

Geotrail Auernig / Hermagor: Infos zum Lehrpfad

Der Lehrpfad mit Titel Geotrail Auernig thematisiert die Region im Sinne einer Zeit, als Kärnten noch nicht der Urlaubsort mit vielen Gewässern und Bergen war, sondern ein Meer. Heute weiß man, dass Österreich keinen Anschluss an die Meere hat, doch es gibt Zeitzeugen, die eine andere Geschichte erzählen können.

Lehrpfad Auernig bei Hermagor

Bildquelle: Umweltministerium / Wirtschaftskooperationen Nassfeld - Pressegger See

Auf einem Rundweg von gerade einmal 3,5 Kilometer werden aber über 300 Höhenmeter überwunden, um am Gartnerkofel ein Massengrab zu finden. Denn hier gibt es bis zu ein Zentimeter große Fusulinen, die Getreidekorn ähnlich sind. Es handelt sich dabei um ausgestorbene, einzellige Lebewesen, die im Meer beheimatet waren. Sie sind einem Reiskorn ähnlich und es gibt Bryozoen (Moostierchen), Kalkalgen und andere kleine Tiere, die dokumentieren, dass Kärnten ehemals ein Meer war. Diese Tiere hielten sich am Meeresgrund auf und wurden zu Quarz, weshalb sie gut erhalten blieben.

Das Ergebnis der Rückstände aus jener Zeit ist eine Kalkbank, die man durchaus als Massengrab bezeichnen kann. Der Themenweg führt daher in die Geologie und Paläontologie und erzählt ein Stück weit die Urgeschichte dieser Region, die schon viel erlebt hat und vor allem näher bringt, dass es ein Meer statt einer Bergwelt an gleicher Stelle gab.

Lehrpfad-Informationen

Name: Geotrail Auernig bei Hermagor
Ausgangspunkt: Gartnerkofel Sessellift, Bergstation
Endpunkt: Gartnerkofel Sessellift, Bergstation
Wegtyp: Rundweg
Weglänge: 3,5 km
Höhenunterschied: 324 Meter
Geschätzte Wegdauer: je nach Geschwindigkeit bis zu 2 Stunden
Wegeignung: für Familien, Urlaubsgäste

Geotrail Garnitzenklamm bei Hermagor: Infos zum Lehrpfad

Der zweite Lehrpfad bei Hermagor heißt eigentlich Geotrail Granitzenklamm und ist eine Rundwanderung von 6,6 Kilometer mit aber einem Aufstieg von über 370 Höhenmeter durch die Garnitzenklamm. Diese war schon im 19. Jahrhundert zugänglich, aber immer wieder kein Thema für Besucherinnen und Besucher, wenn es Hochwasser gab und die Wege entweder zu gefährlich wurden oder schlichtweg nicht passierbar waren.

Lehrpfad Garnitzenklamm bei Hermagor

Bildquelle: Umweltministerium / Wirtschaftskooperationen Nassfeld - Pressegger See

In der Zwischenzeit ist die Klamm ein Naturdenkmal und streng geschützt. Wer sich auf den Weg macht, erlebt die Macht des Wassers, wie es sich im Laufe von Jahrtausenden durch den Fels arbeitet und man wird begleitet vom rauschenden Wasser, das zu Tale stürzt und beeindruckende Landschaftsbilder zeigt.

Der Themenweg ist somit lehrreich im Sinne des Wassers selbst, der Geologie und auch ein Naturerlebnis sowie eine interessante Wanderung, die zum Beispiel auch an heißen Tagen Erfrischung bringen kann. Farbenfroh wird dem Gast offenbar, welche Kraft das Wasser hat, das sich seinen Weg zu bahnen versteht.

Lehrpfad-Informationen

Name: Geotrail Garnitzenklamm bei Hermagor
Ausgangspunkt: Klammwirt Möderndorf
Endpunkt: Klammwirt Möderndorf
Wegtyp: Rundweg
Weglänge: 6,6 km
Höhenunterschied: 379 m
Geschätzte Wegdauer: je nach Geschwindigkeit bis zu 4 Stunden
Wegeignung: für Familien, Urlaubsgäste

Geotrail Zollnersee bei Hermagor: Infos zum Lehrpfad

Rund um Hermagor wurden drei Wege eingerichtet. Der dritte Lehrpfad lautet Geotrail Zollnersee und ist eine kurze Rundwanderung von gerade einmal 4,2 Kilometer, allerdings im alpinen Gelände, denn man bewegt sich in Höhen von 1.700 bis 1.800 Meter und trifft auf viele Besonderheiten, die in Sachen Entwicklung der heutigen Landschaft und Geologie eine wesentliche Rolle spielen.

Lehrpfad Zollnersee bei Hermagor

Bildquelle: Umweltministerium / Wirtschaftskooperationen Nassfeld - Pressegger See

So trifft man auf Feuchtgebiete, auf Moore, sanfte Hügel und schroffe Berge mit Felswände. Rund um die Zollner Höhe hat sich eine Almlandschaft herausgebildet, die man wirklich als beeindruckend umschreiben kann. Und sie ist nicht nur schön und abwechslungsreich, sondern auch im geologischen Sinne spannend.

Denn diese wechselvolle Landschaftsstruktur entstand durch das Zusammenspiel von Gesteinen, Gebirgsbildungen und eiszeitlichen Gletschern. Dazu mischte das Klima und die Verwitterung mit und auch der Mensch hatte seinen Teil beigetragen. Die Zollner Alm gibt es auch schon seit dem 15. Jahrhundert und der Geotrail führt in Zonen, die man auch als Schlüsselstellen bezeichnen kann. Das bezieht sich darauf, dass man sehr leicht erkennen kann, wie es zur Bildung der Karnischen Alpen kam, zu jenem Gebirgszug, der im Grenzgebiet von Italien und Österreich zu finden ist.

Lehrpfad-Informationen

Name: Geotrail Zollnersee bei Hermagor
Ausgangspunkt: Zollnersee Hütte
Endpunkt: Zollnersee Hütte
Wegtyp: Rundweg
Weglänge: 4,2 km
Höhenunterschied: 101 m
Geschätzte Wegdauer: bis zu 2 Stunden
Wegeignung: für Familien, Urlaubsgäste

Lesen Sie auch

Im Bundesland Kärnten gibt es eine ganze Reihe von Lehrpfaden und Themenwegen, die von der Geologie über die Entwicklung der Landschaftsbilder bis zu Kultur oder Sinneswege reichen können. Manche Orte wie etwa Heiligenblut am Großglockner haben gleich mehrere solcher Wege aufgebaut.

Lehrpfade in Kärnten West

Kärnten West umfasst die Bezirke Hermagor im Südwesten und Spittal an der Drau im Nordwesten. Die Liste der Lehrpfade im Westen von Kärnten ist sehr umfangreich und einige Orte haben gleich mehrere solcher Angebote zusammengestellt. Alleine im Areal des Großglockners gibt es zwei Stück plus noch weitere vier in Heiligenblut.

Ebenfalls umfangreich sind die Wege rund um Hermagor, wo man drei Themenwege aufgebaut hat. Und auch der beliebte Weissensee, der im Winter ein Mekka für Langlauf und Eisschnelllauf ist und im Sommer Ausgangspunkt vieler Aktivitäten im Wasser oder auch für Wanderungen bietet drei Lehrpfade an, unter anderem über weniger bekannte Glasproduktion oder gar einen Märchenuferweg.

Lehrpfade in Kärnten Nord

Kärnten Nord umfasst die Bezirke St. Veit an der Glan und Feldkirchen. An der Nockalmstraße sind zwei Lehrpfade eingerichtet worden, auch bei Kremsbrücke gibt es einen.

Lehrpfade in Kärnten Mitte

Kärnten Mitte umfasst die Bezirke Klagenfurt und Villach sowie Klagenfurt-Land und Villach-Land. In diesen Regionen gibt es ebenfalls ein paar Lehrpfade.

Lehrpfade in Kärnten Ost

Kärnten Ost gliedert sich in die Bezirke Völkermarkt und Wolfsberg. Die Auswahl an Lehrpfaden ist nicht nur geografisch groß, es gibt auch die verschiedensten Themen. Zwar ist der Naturlehrpfad besonders oft im Fokus, aber auch da kann von der Tierwelt bis zum Wasser oder Waldgebiete verschiedenes besprochen und gezeigt werden.

 

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Lehrpfade in HermagorArtikel-Thema: 3 Lehrpfade in Hermagor in Kärnten

Beschreibung: Bei 🌳 Hermagor in Kärnten wurden mehrere Lehrpfade eingerichtet, um über ✅ Garnitzenklamm, Zollnersee und mittels Geotrail die Landschaft vorzustellen.

letzte Bearbeitung war am: 19. 02. 2022

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Bauernmarkt
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung