Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Zitate und Sprüche -> Reich / Reichtum

Zitate und Sprüche über reich und Reichtum

Reichtum in Form von Lebensweisheiten

Des Menschen größtes Übel ist das Geld - das haben schon viele Autoren in ihren Werken festgestellt und daher sind die Themen reich sein und Reichtum oft vertreten. Das gilt auch für bekannte und zum Teil berühmte Zitate aus ebenso berühmten Werken. Nachstehend einige Beispiele zum Thema.

Gefundene Zitate (84) / zeige Seite 5 von 6

Es spielen sich eher 10 arm als einer reich.
Christoph Lehmann

Viele Spötter meinen reich an Geist zu sein und sind nur arm an Takt.
Georg Christoph Lichtenberg

Der Staat sollte vorzüglich nur für die Ärmeren sorgen, die Reichen sorgen leider nur zu sehr für sich selbst.
Johann Gottfried Seume

Dieses war der erste Streich, doch der zweite folgt sogleich.
Wilhelm Busch aus: Max und Moritz

Je mehr ihr eure Katze streichelt, je höher hebt sie den Schwanz.
Philipp Gabriel Hensler

Im Tode sind wir alle gleich, groß, klein, klug, närrisch, arm und reich.
Georg Rollenhagen

Auch der Kühnste flieht, sobald er nahe sieht das Totenreich.
Sophokles

Die Reichen Überdruss wäre der Armen Überfluss.
Johannnes Fischart

Wenn einer auch sich überschätzt, die Sterne kann er nicht erreichen. Zu tief wird er herabgesetzt, da ist denn alles bald im Gleichen.
Wolfgang von Goethe aus: Zahme Xenien

Kein Wunder, dass uneheliche Kinder gemeiniglich die besten Köpfe sind. Sie sind die Folge einer geistreichen STunde, die ehelichen oft der Langeweile.
Theodor Gottlob von Hippel

Kein Anblick ist niederschlagender als ein Land, das sich ohen Schwertstreich unterwirft.
Leopold von Ranke

Man glaubt die Wahrheit nicht, wenn sie ein Armer spricht, und selbst die Lüge glaubt man einem reichen Wicht.
Friedrich Rückert

Wenn ich ein Lamm schenken will, lass ichs durch keinen Wolf überreichen.
Friedrich Schiller aus: Die Verschwörung des Fiesco zu Genua

Wer seine Wünsche zähmt, ist immer reich genug.
Voltaire

Die Zeit besiegt die Welt und ihren Willen, sie herrscht im Reich der wandelbaren Laune und ewig wechselnd schreitet sie voran.
Joseph von Auffenberg aus: Die Bartholomäusnacht

1 2 3 4 56

      Zurück zu Startseite / Kapitelseiten

      Infos zum Artikel

      Zitate Reich / Reichtum SprcheArtikel-Thema: Zitate und Sprüche über reich und Reichtum

      Beschreibung: Verschiedene Zitate aus der Literatur zum Thema reich und Reichtum. aus Gedichte und anderen Texte.

      letzte Bearbeitung war am: 16. 08. 2019