Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Sprichwörter und Sprüche -> Armut

Sprichwörter über die Armut

Redensarten und Sprüche über die Armut

Sprichwörter über die Armut entstanden im Volksmund auf zwei unterschiedlichen Ebenen. Mit den Sprichwörtern über die Armut im ursprünglichen Sinne wird die Folge des arm seins umschrieben, wie etwa im Sprichwort "Armut treibt zur Arbeit", womit ausgedrückt wird, dass man Geld braucht, um überleben zu können. Aber es gibt auch die andere Seite des Thema mit Sprichwörtern über die Armut, die sich auf Reiche und Wohlhabende beziehen. Sie werden als arm umschrieben, wenn sie gar nicht mehr zu schätzen wissen, was sie eigentlich haben und nutzen können.

Solche Sprichwörter gibt es schon lange, sie sind aber weiterhin gültig und umschreiben auch die Gesellschaft. Das Sprichwort "Dem Fleißigen guckt der Hunger zuweilen ins Fenster, aber ins Haus darf er nicht kommen" umschreibt etwa die Situation, dass man teilen könnte, aber nicht will. Ein Thema, das weiterhin gültig ist.

Gefundene Sprichwörter (14)

Armut ist keine Schande, aber ein leerer Sack steht nicht gut aufrecht.

Armut schändet nicht, aber sie drückt.

Armut treibt zur Arbeit.

Was aus Armut geschieht, soll man leicht vergeben.

Es ist ein Armutszeugnis, wenn man nur von seinem Reichtum zu reden weiß.

Dem Fleißigen guckt der Hunger zuweilen ins Fenster, aber ins Haus darf er nicht kommen.

Wer mit der Hoffnung fährt, hat die Armut zum Kutscher.

Hunger macht saure Bohnen süß.

Hunger ist der beste Koch.

Man lernt Lehm essen, ehe man an Hunger stirbt.

Mancher ist arm bei großem Gut, und mancher ist reich bei Armut.

Wer schläft, den hungert nicht.

Der Stolze frühstückt mit dem Überflusse, speist zu Mittag mit der Armut und isst zu Abend mit der Schande.

Von Müllers Henne und Witwers Magd ward selten Hungersnot geklagt.

Lesen Sie auch

Unzählige Sprichwörter nutzt man jeden Tag, bewusst ist das aber nicht. Man kann diese in Themen untergliedern. Familie und Mensch wäre ein solches Thema mit Sprichwörter über die Frau und den Mann beginnt der Reigen. Redensarten über die Kinder wie die Tochter gibt es natürlich ebenso wie über die Mutter oder über den Vater. Mit dabei ist natürlich auch die Ehe.

Ein anderes Thema reicht von Geld über Besitz bis zu Recht oder Unrecht und Glück samt Gegenteil, dem Unglück. Die Not und das Übel sind dabei genauso mit Sprichwörtern versehen wie auch die Armut und der Hunger. Aber auch rund um das Brot mit vielen Interpretationen gibt es Reden des Volksmundes. Das Haus und der Grund oder auch der König sind seit jeher im Volksmund vertreten. In Sachen Finanzen ist der alte Pfennig oft stellvertretend in Verwendung und steht mitunter in Verbindung zum Thema Reich oder Reichtum. Das Thema Kleid behandelt auch oft Armut oder Wohlstand.

Sprichwortsuche

Die Sprichwortsuche bietet wiederum die Möglichkeit, nach bestimmten Sprichwörtern suchen zu können.

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Sprichwörter zur ArmutArtikel-Thema: Sprichwörter über die Armut

Beschreibung: Lebensweisheiten und Sprichwörter über das Thema Armut sowie Arm und Reich aus dem Volksmund und der Literatur

letzte Bearbeitung war am: 06. 04. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung