Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Zitate und Sprüche -> Reich / Reichtum

Zitate und Sprüche über reich und Reichtum

Reichtum in Form von Lebensweisheiten

Des Menschen größtes Übel ist das Geld - das haben schon viele Autoren in ihren Werken festgestellt und daher sind die Themen reich sein und Reichtum oft vertreten. Das gilt auch für bekannte und zum Teil berühmte Zitate aus ebenso berühmten Werken. Nachstehend einige Beispiele zum Thema.

Gefundene Zitate (84) / zeige Seite 2 von 6

Nach reichen Weibern freuen, wird manchen noch gereuen.
Gottfried August Bürger aus: Gedichte

Das Greisenalter, das alle zu erreichen wünschen, klagen alle an, wenn sie es erreicht haben.
Cicero

Wer im zwangzisten Jahr nicht schön, im dreißigsten nicht stark, im vierzigsten nicht klug, im fünfzigsten nicht reich ist, der darf danach nicht hoffen.
Martin Luther

Reichen die Kräfte nicht aus, so ist doch der Wille zu loben.
Ovid

Ich betrachte auch einen siegreichen Krieg an sich immer als ein Übel, das die Staatskunst den Völkern zu ersparen bemüht sein muss.
Otto von Bismarck

Vergangenes Leid muss Wohlsein fühlen lehren. Wer nie gedarbt, ist ohne Freude reich.
Heinrich Pestalozzi

Liebe, die von Herzen liebt, ist am reichsten, wenn sie gibt. Liebe, die von Opfern spricht, ist schon rechte Liebe nicht.
Emanuel Geibel

Ach, neige, du Schmerzensreiche, dein Antlitz gnädig meiner Not!
Wolfgang von Goethe aus: Faust

Sei mir gegrüßt, mein Österreich, du herrlich blühender Gottesgarten mit deinen Fluren Eden gleich, mit deiner Berge ewigen Warten.
Franz Grillparzer

Mein (der Poesie) unermesslich Reich ist der Gedanke, und mein geflügelt Werkzeug ist das Wort.
Friedrich Schiller

Wer das Recht denkt recht zu führen, muss die Räder reichlich schmieren.
Friedrich von Logau

Beschränktheit des Geistes erzeugt Rechthaberei und nicht leicht reicht unser Glaube weiter als unser Auge.
La Rochefoucauld

Viel und gut reden ist das Talent des geistreichen Weltmannes, wenig und gut der Charakter des Denkers, viel und schlecht die Wut des Witzlings, der Schwätzer und Snakschwestern und aller Alltagsköpfe
Karl Julius Weber aus: Demokritos

Das eben ist´s, was manches blühende Haus und Reich in Trümmer stößt: der allzu schöne Redeschwall!
Euripides aus: Hippolyt

Das Reich muss uns doch bleiben.
Martin Lutzer aus: Ein feste Burg

1 23 4 5 6

      Zurück zu Startseite / Kapitelseiten

      Infos zum Artikel

      Zitate Reich / Reichtum SprcheArtikel-Thema: Zitate und Sprüche über reich und Reichtum

      Beschreibung: Verschiedene Zitate aus der Literatur zum Thema reich und Reichtum. aus Gedichte und anderen Texte.

      letzte Bearbeitung war am: 16. 08. 2019