Sie sind hier: Startseite -> Auto / Verkehr -> Straßenverkehr -> Freie Wahl Fahrstreifen

Ortsgebiet: freie Wahl des Fahrstreifens

Freies Aussuchen der gewählten Spur

Die Straßenverkehrsordnung (STVO) schreibt das Rechtsfahrgebot vor. Wer sich auf der Autobahn bewegt, hat sich in der rechten Fahrspur einzuordnen, auch wenn er drei Spuren zur Auswahl hat. Nur im Falle eines Überholmanövers darf er die Spur verlassen, um das Überholen durchführen zu können. Eine ganz andere Situation gilt im Ortsgebiet.

Ortsgebiet ermöglicht freie Fahrstreifenwahl

Hier gibt es das Prinzip der freien Wahl des Fahrstreifens. Das bedeutet, dass es egal ist, auf welcher Spur man sich bewegt, denn innerhalb des Ortsgebietes gibt es eine ganze Reihe an Verzweigungen der Straßenzüge und es macht keinen Sinn, wenn man sich ganz rechts auf einer dreispurigen Durchzugsstraße einordnet, wenn man ein paar Ampeln später links abbiegen muss, um das gewünschte Ziel zu erreichen.

Die freie Wahl des Fahrstreifens ist also vor allem auch eine Frage der klugen, vorausschauenden Bewegung im dichten Stadtverkehr. Je früher man sich richtig einordnet, umso weniger Spurwechsel muss man durchführen und umso flüssiger kann der Straßenverkehr funktionieren. Vorausschauendes Autofahren ist eine Methode, wie sie in der Fahrschule auch den Schülerinnen und Schülern näher gebracht wird. Wenn man erst im Kreuzungsbereich die Spur wechseln möchte, wird es für alle Beteiligten stressiger als nötig.

Ein Vorteil der freien Wahl des Fahrstreifens kann aber auch bei mehrspurigen Straßen das Faktum sein, dass man genau weiß, dass man sich länger auf dem Straßenzug aufhalten wird und, sofern vorhanden, die mittlere Fahrspur wählt. Erfahrungsgemäß halten die Abbieger nach links und rechts den Straßenverkehr ein wenig auf und in der Mitte hat man freie Fahrt und braucht kaum Spurwechsel vornehmen.

Daher ist die richtige Wahl der Spur auch ein wesentliches Kriterium, um sich das Bewegen im Straßenverkehr selbst leichter zu machen. Dabei trifft man aber auch auf den Begriff des vorausschauenden Autofahrens. Wenn man die Strecke kennt und weiß, wann man wo abbiegen wird müssen, kann man sich entsprechend verhalten und erleichtert für alle Verkehrsteilnehmer die Situationen. Umgekehrt kann man sich bei langer Fahrt ohne Richtungsänderungen bequemer fortbewegen, wenn man den richtigen Fahrstreifen nutzt.

Lesen Sie auch

Die Fahrordnung als solches ist als Begriff vielen gar nicht geläufig. Dabei umfasst sie Handlungen, die alltäglich sind wie das Vorbeifahren oder auch das Nebeneinanderfahren und das Umkehren im Straßenverkehr. Die freie Wahl der Fahrstreifen wird von der Fahrordnung ebenso festgelegt wie auch die Änderung der Fahrtrichtung oder das Vorbeifahren.

Ein großes Thema ist das Überholen mit dem eigentlichen Überholvorgang sowie der Beachtung der Distanz beim Überholweg. Und auch die Überholverbote sind zu beachten.

Diesen Artikel teilen

      Infos zum Artikel

      Fahrordnung freie FahrstreifenwahlArtikel-Thema: Ortsgebiet: freie Wahl des Fahrstreifens

      Beschreibung: Die freie Wahl des Fahrstreifens ist im Ortsgebiet gegeben und macht auch Sinn, gilt aber durch die Rechtsfahrordnung außerhalb der Ortsgebiete nicht.

      letzte Bearbeitung war am: 31. 08. 2020