Sie sind hier: Startseite -> Freizeit/Urlaub -> Burgen und Schlösser -> Kaja Burgruine

Burgruine Kaja an der tschechischen Grenze

Schöner Blick auf den Nationalpark

Bekannt ist der Burgengürtel entlang der Landesgrenze von Steiermark im Westen und Burgenland im Osten, der heute viele Sehenswürdigkeiten in Burgenform oder auch als Schlösser bietet. Ein solcher Schutzwall war aber nicht nur dort entstanden, sondern auch entlang der Thaya. Teil dieser Verteidigungslinie war die Burg Kaja, die heute als Burgruine besucht werden kann.

Burgruine Kaja: Geschichte

Bereits im 11. Jahrhundert entstand die Burg Kaja an der heutigen Staatsgrenze zu Tschechischen Republik, östlich von Merkersdorf im nördlichsten Niederösterreich. Die Burg gehörte zu einem Burgengürtel, der die Grenze entlang der Thaya sichern sollte.

Burgruine Kaja im Nationalpark Thayatal Niederösterreich

Bildquelle: Wikimedia / Petr1888

Die Burg wechselte oft den Besitzer, vor allem freundschaftliche und auch feindschaftliche Beziehungen zu Böhmen prägten die Geschichte. In den letzten Jahrhunderten wurde die Burg aber nicht mehr gebraucht und verfiel zur Ruine. Um die Bauten zu sichern und für Besucherinnen und Besucher zu bewahren, wurde ein Verein gegründet und heute ist die Burgruine Kaja ein lohnenswertes Ausflugsziel.

Burgruine Kaja: Angebote und Möglichkeiten

Alleine schon der Blick von der 800 Jahre alten Burgruine rechtfertigt einen Besuch, denn man sieht vom hohen Burgfried weit in den Nationalpark Thayatal. Die Burgruine Kaja ist auf einem Felsvorsprung errichtet worden und nur über zwei Brücken möglich, denn der Kajabach und der Merkersdorfer Bach bilden die natürliche Grenze des Anwesens.

Durch insgesamt fünf Burgtore kann man bis in den ältesten Teil der Burgruine Kaja vorstoßen und bewegt sich damit in einem Gebäude, das bereits seit 800 Jahren existiert. Die Burgruine Kaja kann im Zuge eines Ausflugs in den Nationalpark besucht werden, aber sie ist auch selbst als Ausflugsziele eine Reise Wert. Die Räume können im Rahmen einer Führung begutachtet werden, sie können aber auch für Hochzeiten und andere Feste gemietet werden.

Burgruine Kaja: weitere Infos

Weitere Informationen über die Geschichte der Burgruine Kaja, ihre Bausubstanz und Öffnungszeiten finden Sie auf der nachstehenden Webseite.

https://www.np-thayatal.at/de/pages/burgruine-kaja-184.aspx

Lesen Sie auch

Durch die große Landfläche hat Niederösterreich natürlich auch sehr viele Burgen und Schlösser zu bieten, die verschiedenste Zwecke erfüllt haben und heute erfüllen. Sie sind Wanderziele oder auch Orte für Veranstaltungen jeglicher Art.

Burgen und Schlösser im Industrieviertel

Im Südosten von Niederösterreich gibt es die unterschiedlichsten Burgen und Schlösser wie das Wasserschloss in Kottingbrunn als Veranstaltungsort oder das Schloss Fischau und viele weitere Orte wie die Burg Seebenstein im Süden.

Burgen und Schlösser im Mostviertel

Im großen Mostviertel gibt es Wanderziele wie die Araburg oder das Schloss Leiben mit Ausstellungen und anderen Veranstaltungen sowie Sankt Peter in der Au und weitere Gebäude, die Veranstaltungen und Ausstellungen sowie Konzerte bieten können, aber vor allem weiterhin Zeitzeugen bleiben.

Burgen und Schlösser im Waldviertel

Die Burgruine Aggstein ist ein beliebter Veranstaltungsort, aber auch ein Zeitzeuge im Hinblick auf die Kontrolle der Schifffahrt auf der Donau. Das Waldviertel hat viele solcher Zeitzeugen anzubieten, die auch für Adventmärkte, Ostermärkte oder andere Veranstaltungen genutzt werden.

Burgen und Schlösser im Weinviertel

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Burgruine Kaja im Nationalpark ThayatalArtikel-Thema: Burgruine Kaja an der tschechischen Grenze

Beschreibung: Die 🏰 Burgruine Kaja im Thayatal befindet sich an der tschechischen Grenze in ✅ Niederösterreich mit Blick auf den Nationalpark.

letzte Bearbeitung war am: 20. 09. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung