Sie sind hier: Startseite -> Freizeit / Events -> Burgen und Schlösser -> Heidenreichstein

Burg Heidenreichstein - Wasserburg

Wasserburg aus dem 12. Jahrhundert

Die meisten Burgen und auch viele Schlösser, die auf dem heutigen Staatsgebiet von Österreich errichtet wurden, haben eine sehr wechselvolle Geschichte erlebt. Sie wurden in vielen Fällen früh - um dem 11. bis 13. Jahrhundert - errichtet, erobert, zurückerobert, abgebrannt, zerstört und wieder errichtet. Manche Burgen wurden zu Schlösser umfunktioniert, andere wurden ständig erweitert. All diese oftmals anzutreffenden Faktoren gelten nicht für die Burg Heidenreichstein im nordwestlichen Niederösterreich. Heidenreichstein befindet sich nordöstlich von Gmünd bzw. westlich von Waidhofen an der Thaya, also sehr nahe an der Staatsgrenze zu Tschechien.

Burg Heidenreichstein: Geschichte

In Heidenreichstein wurde, so schätzt man, die Wasserburg im Jahr 1160 aufgebaut. Sie ist nur über Zugbrücken erreichbar und das Besondere an dem Anwesen ist die Tatsache, dass die Burg im originalen Zustand nach wie vor existiert. Sie brannte nie ab, sie ist ein aktives Zeugnis der damaligen Zeit und daher ist es besonders spannend, diese Burg zu erleben und eine Führung anzustreben, um das Leben des Mittelalters nachempfinden zu können.

Die Burg, die drei Ecktürme und die genannten zwei Zugbrücken beinhaltet, steht im Besitz der Familie Kinsky, die neben der Burg selbst auch Ländereien bis zur tschechischen Grenze besitzen und Forstwirtschaft betreiben. Sie bieten Führungen durch die Burg an, wobei dies auch für größere Gruppen wie etwa Schulklassen möglich ist.

Burg Heidenreichstein: Angebote und Möglichkeiten

Es ist sehr spannend, über eine Zugbrücke und das Wasser zu gehen, um eine Burg zu erreichen, die vor fast 1.000 Jahren aufgebaut wurde und noch immer so existiert. Daher ist die Burg in Heidenreichstein ein beliebtes Ausflugsziel und es gibt neben den Räumlichkeiten selbst noch mehr zu erleben. So kann man mehr über die Besitzer und die Geschichte der Adelsfamilien erfahren, es gibt das Burgmuseum und man kann die Führung auch mit einem Workshop verknüpfen.

Außerdem kann man den Besuch auch durch die Käsemacherwelt ergänzen, sodass verschiedene Kombiangebote auf die Besucherinnen und Besucher warten.

Burg Heidenreichstein: weitere Infos

Weitere Informationen über die Burg Heidenreichstein, die Führungen und die Zeiten selbiger erfahren Sie auf der nachstehenden Webseite.

http://www.kinsky-heidenreichstein.at/

Artikel zum Thema Burgen und Schlösser in NÖ / Bezirk Gmünd

Ebenfalls interessant:

Traun

Das Schloss Traun in der gleichnamigen Stadt in Oberösterreich ist schon über 1.000 Jahre alt und heute ein Kulturzentrum.

Maria Loretto

Das Schloss Maria Loretto in Klagenfurt entstand im 17. Jahrhundert und ist heute ein Veranstaltungsort.

Sierning

Das Renaissanceschloss Sierning bei Steyr ist ein häufig eingesetzter Veranstaltungsort für Märkte und Feste.

Hellbrunn

Das Schloss Hellbrunn in Salzburg ist eine beliebte Sehenswürdigkeit der Stadt Salzburg samt Tiergarten und Wasserspiele.

Mirabell mit Mirabellgarten

Das Schloss Mirabell in Salzburg ist ein oft besuchtes Anwesen, bekannt auch durch den Mirabellgarten und den Marmorsaal.

Lamberg

Das Schloss Lamberg befindet sich in der Stadt Steyr und ist ein Barockschloss, bekannt durch seine Bibliothek.

Kottingbrunn

Das Schloss Kottingbrunn ist ein Wasserschloss in der Nähe von Baden, Niederösterreich und dient als Veranstaltungsort.

Aichberg

Das Schloss Aichberg befindet sich in Eichberg in der Oststeiermark, nahe der Landesgrenze zum Burgenland.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Burgen und Schlösser

Startseite Freizeit