Sie sind hier: Startseite -> Freizeit/Urlaub -> Seen in Österreich -> Blindsee

Blindsee beim Fernpass

Größter der Fernpass-Seen

Der Fernpass ist eine bekannte Bergstraße im Bundesland Tirol, die Nassereith im Süden mit Ehrwald im Norden verbindet. Von Nassereith kommt man östlich nach Telfs und südwestlich nach Imst oder Landeck, von Ehrwald kann man nordöstlich über die Staatsgrenze nach Garmisch-Partenkirchen fahren. Der Fernpass ist daher eine Verbindung auf dem Straßenweg zwischen Österreich und Deutschland oder zwischen Tirol und Bayern.

Blindsee beim Fernpass in Tirol

Bildquelle: Wikimedia / francois schnell

Einer der Fernpass-Seen in Tirol

Interessant ist der Fernpass aber nicht nur wegen seiner Bedeutung für den Straßenverkehr, sondern auch geografisch. Auf 1.216 Metern Seehöhe gelegen, wird er von vier Seen umringt, die deshalb auch gerne als Fernpass-Seen bezeichnet werden. Es handelt sich dabei um den Blindsee, den Fernsteinsee, den Weißensee und den Mittersee.

Der größte der vier Seen ist der Blindsee. Er befindet sich auf 1.092 Metern Seehöhe und liegt nördlich der Passhöhe. Der Blindsee ist etwa einen Kilometer lang und hat eine maximale Breite von 300 Meter. Seine größte Tiefe wird mit 22 Metern angegeben. Der See ist nicht nur reich an Fischen, er erwärmt sich trotz seiner Höhe im Hochsommer auf bis zu 23, 24 Grad Celsius.

Neben der Erfrischung, die der See anbietet, gibt es auch die Möglichkeit, im klaren Wasser zu tauchen, allerdings bedarf es einer vorherigen Genehmigung. Informationen hiezu kann man beim Tourismusverband Nassereith einholen.

Infos zu Urlaubsmöglichkeiten

Der Blindsee ist eine der Möglichkeiten auf Höhe des Fernpasses, um zu rasten und sich zu erholen. Welche Optionen es in der Region und am See direkt sonst noch gibt, erfahren Sie unter der nachstehenden Internetseite des Tourismusverbandes.

https://www.tirol.at/reisefuehrer/ausflugstipps/badeseen/badegewaesser/a-naturbadesee-blindsee

Lesen Sie auch

Im Bundesland Tirol gibt es bekannterweise sehr viele Berge, aber auch - was nicht jeder weiß - sehr viele Gewässer. Das sind zum Teil Bergseen, die nur über eine Wanderung überhaupt zu erblicken sind, aber auch einige Badeseen. Und mit dem Achensee hat man den größten See und auch eine beliebte Quelle für kühle Temperaturen im Hochsommer.

Seen im Norden Tirols

Der Achensee ist ein kalter, aber auch großer Bergsee auf 1.000 Meter Seehöhe und der größte von Tirol. Durch seine Lage erwärmt er sich keineswegs so leicht wie etwa die Badeseen im Salzkammergut oder in Kärnten. Der Fernpass ist eine wichtige Verbindung von Deutschland nach Tirol ergo Österreich, das ist bekannt. Es gibt dort aber mit dem Blindsee, Fernsteinsee, Mittersee und Weißensee gleich vier Bergseen.

Auch eine Sammlung von Seen gibt es bei Kufstein mit dem Thiersee, dem Pfrillsee sowie dem Hechtsee oder Längsee. Überhaupt sind die meisten Gewässer im Norden Tirols, vor allem bei Kufstein sowie dem Kaisergebirge oder westlich der Stadt zu finden, auch bei Reutte gibt es einige Bademöglichkeiten in der freien Natur.

Seen im Tiroler Seenland

Im sogenannten Tiroler Seenland bei Kramsach gibt es auch fünf Seen und damit eine Auswahl an Bademöglichkeiten oder anderer Aktivitäten im Wasser.

Seen im Umfeld von Innsbruck

Seen in Osttirol

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Blindsee beim Fernpass in TirolArtikel-Thema: Blindsee beim Fernpass

Beschreibung: Der 😎 Blindsee ist einer der ✅ Fernpass-Seen unweit der bekannten Straßenverbindung des Fernpasses im Bundesland Tirol.

letzte Bearbeitung war am: 16. 05. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung