Sie sind hier: Startseite -> Geografie -> Seen in Österreich -> Zeller See (S)

Zeller See nördlich des Großglockners

Traumhafte Bergwelt

Der Zeller See bekam seinen Namen aufgrund des bekannten Kurortes Zell am See, der sich am westlichen Ufer des Sees befindet. Der Zeller See ist vier Kilometer lang und maximal 1,3 Kilometer breit und weist eine maximale Tiefe von 68 Meter auf.

Zeller See beim Großglockner

Er befindet sich mitten in den Alpen des Bundeslandes Salzburg. Im Westen beginnen die Kitzbühler Alpen mit der Schmittenhöhe, im Osten befinden sich die Dientener Berge und im Süden ragen die Hohen Tauern in den Himmel. Unmittelbar südlich vom Zeller See beginnt das Fuscher Tal, das zur Großglockner-Hochalpenstraße führt. Der Großglockner selbst ist vom Zeller See aber nicht zu sehen, weil er vom Kitzsteinhorn und vom Hohen Tenn verdeckt wird, beides Gipfel über 3.200 Meter.

Der Zeller See ist aufgrund dieses einmaligen Panoramas und auch durch die Nähe zur Glocknerstraße ein sehr beliebtes Urlaubs- und Ausflugsziel. Der See selbst liegt auf einer Höhe von 750 Metern und erwärmt sich überraschenderweise recht gut, weil er keine Gletscherzuflüsse hat. Dadurch sind Temperaturen bis zu 25 Grad möglich.

Es gibt einige Badeeinrichtungen, aber auf dem See wird aber auch getaucht, wobei das Tauchen in den Übergangs-Jahreszeiten Herbst und Frühjahr bevorzugt wird. Daneben gibt es viele weitere Freizeitmöglichkeiten. Auf dem Wasser sind dies Surfen, Segeln oder eine Fahrt mit dem Kajak oder Kanu.

Abseits des Wassers gibt es viele Wanderwege, Radwege und natürlich auch Klettertouren auf die hohen Berge. Abenteurer können sich im Paragleiten oder Fallschirmspringen versuchen.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema

Zurück zu Startseite / Kapitelseiten

Aktuelle Aktionen

Conrad ATHSE24 ATOTTO ATTchibo ATThalia ATUniversalZooplus AT