Sie sind hier: Startseite -> Auto / Verkehr -> Straßenverkehr -> Straßenbankett

Straßenverkehr: Straßenbankett

Straßenbankett: Teil der Straße

Das Straßenbankett ist Teil der Straße, oftmals aber ein nicht genutzter Teil der Straße, der das seitliche Ende darstellt und häufig nicht befestigt ist. Das Straßenbankett kann zum Beispiel der geschotterte seitliche Abschluss einer Straße sein, aber es gibt auch befestigte Varianten, die das Straßenbankett ersetzen.

Straßenbankett im Straßenverkehr

Dazu zählt beispielsweise der Gehsteig, der den Fußgängerinnen und Fußgänger zur Verfügung steht und für die Fahrzeuge nicht mehr nutzbar ist. Auch ein Fahrradstreifen ist eine denkbare Variante, um die äußersten seitlichen Zonen der Straße nutzbar zu machen. Sind solche Einrichtungen nicht vorgesehen, dann bleibt das Straßenbankett in meist geschotterter Beschaffenheit übrig, die die Straße von der umliegenden Natur (Wiesen, Wälder) trennt.

Oftmals ist zu beobachten, dass die asphaltierte Straße deutlich höher angelegt ist, als das Bankett selbst, sodass eine richtige Stufe entsteht. Das ist an sich kein wirkliches Problem für den Straßenverkehr, kann aber eines werden, wenn man müde ist und mit dem Automobil zu weit an den rechten Fahrbahnrand gerät. So manch böser Unfall ist durch die Stufe entstanden, weil man von der Fahrbahn abgekommen ist. Allerdings kann das Straßenbankett dafür nichts, Fahrfehler sind hier der Auslöser.

Solche Unfälle kennen auch Radfahrer oder Mopedfahrer, die von der Straße abgekommen sind und auf das Straßenbankett gelangt sind. Ist der Höhenunterschied zwischen der Fahrbahnoberfläche und des Banketts nicht hoch, ist der Vorfall gerade einmal ein schnell korrigierbarer Ausrutscher, bei höherem Unterschied kann die Situation schon gefährlicher werden.

Straßenbankett als Unfallgefahr

Neben dieser vorgestellten Problematik kann es noch eine andere geben, wenn der Schotter als seitlicher Abschluss gegeben ist. Denn wenn man nicht acht gibt, kann es sein, dass man ein wenig zu weit nach rechts fährt und am Schotter ausrutscht. Das betrifft Radfahrer und Mopedfahrer besonders. In einem Moment hat man die glatte Straße des Asphalts und gute Haftung, im nächsten Moment rutschen die Reifen seitlich weg und man kann sich böse verletzen.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema

Teile der Straße im Straßenverkehr

Zurück zu Startseite / Kapitelseiten