Sie sind hier: Startseite -> Urlaub -> Urlaubslexikon -> Resort

Resort in der Urlaubsbranche

Hotel mit erweiterten Angeboten

Das Hotel ist per Definition eine Unterkunft, um im Hotelzimmer übernachten zu können. Ob man das Hotel nahe dem Strand aufsucht und einen Sommerurlaub verbringt, das Hotel als Startort für Wanderungen nutzt oder dem Wintersport nachgeht, spielt für die ursprüngliche Funktion keine Rolle. Die Steigerung ist mit dem Begriff Resort gegeben, wenn das Hotel mehr ist als der Ort für die Übernachtung und Konsumation des Mittagessens.

Was versteht man unter einem Resort?

Ein Resort ist auch ein Hotel oder eine Hotelanlage, aber mit dem Zusatz, dass man mehr zu bieten hat als gutes Essen, freundliches Personal und natürlich die Gästezimmer, um übernachten zu können. Es gibt dabei die verschiedensten Ansätze, was das Mehr sein kann. Ein Resort Spa ist zum Beispiel ein Hotel, das auch ein Schwimmbad bieten kann, darüber hinaus könnte es sich auch auf den Bereich von Wellness spezialisiert haben und Massage und Schönheitsfarmen bieten.

Häufig hat ein Resort aber auch andere Optionen anzubieten. Vor allem das Thema Freizeit und Sport spielt eine Rolle. Ein angeschlossener Golfplatz ist so eine Überlegung, auch ein Hotel mit mehreren Tennisanlagen, vielleicht sogar mit Tenniskursen und Kurswochen als Urlaubsmöglichkeit wären denkbar. Im Wintersport ist das Resort ein Ort, der sich unmittelbar bei den Liftanlagen wiederfindet und so den Wintersport sehr einfach macht, da die Anreisen wegfallen.

Es gibt aber auch solche Hotelanlagen, die in der Nähe großer Sehenswürdigkeiten oder Freizeitparks eingerichtet wurden und eine Kombination aus Unterkunft und günstigen Tickets für die Parks darstellt. Spezielle Einrichtungen für kleine Kinder und junge Familien wären in diesem Zusammenhang auch denkbar.

Resort in der Urlaubsbranche

Hotels scheint es wie Sand am Meer zu geben und die Unterscheidung ist für die potentiellen Urlaubsgäste genauso schwierig geworden wie auch das Werben der Hotels selbst. Mit einem erweiterten Angebot kann man abseits der Unterkunft punkten und erreicht damit auch ganz andere Zielgruppen oder kann sich auf eine bestimmte Zielgruppe konzentrieren. Denn nicht jeder möchte Wintersport ausüben und nicht jeder ist für Freizeitparks zu haben, weshalb man die Angebote auch auf die tatsächlich interessierten Leute spezialisieren kann.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema

Zurück zu Startseite / Kapitelseiten