Sie sind hier: Startseite -> Freizeit/Urlaub -> Urlaubslexikon -> Zimmertypen

Zimmertypen und Hotelzimmer

Zimmertypen: Art der Unterbringung

Die Zimmertypen, international guestroom types bezeichnet, sind die Kategorien, welche Art von Räume für den Urlaubsaufenthalt, aber auch für die berufliche Geschäftsreise von privaten Anbietern und großen Hotels angeboten werden können. Diese Zimmertypen unterscheiden sich sowohl in ihrer Dimension, in ihrer Ausstattung und Auslegung. Sie können auch zusätzlich ausgestattet werden, beispielsweise das Doppelzimmer, in dem die Anbieter ein zusätzliches Bett für ein kleines Kind aufstellen können, wenn der Bedarf besteht.

Einzelzimmer als kleinster Zimmertyp

Die kleinste Form der Zimmertypen ist das Einzelzimmer, das für eine Person ausgelegt ist. Dieser Raum dient zum Übernachten, es gibt kaum Platz, um sich gemütlich hinzusetzen und an Unterlagen zu arbeiten. Für einen einzelnen Urlauber ist der Bedarf, eine Übernachtungsstätte, damit vollauf erfüllt.

Doppelzimmer und andere Zimmervarianten

Für Pärchen bietet sich das Doppelzimmer an, das ein Doppelbett (Ehebett) als Mittelpunkt anzubieten hat. Auch dieser Raum ist noch eher begrenzt, manche Doppelzimmer haben aber schon größere Dimensionen zur Verfügung. Wenn dem so ist, kann auch ein zusätzliches Bett angebracht werden, zum Beispiel für ein kleines Kind. Die Alternative zum Doppelzimmer ist das Zweibettzimmer, wie es für Geschäftsreisen genutzt werden kann. Es ist ein Raum mit zwei individuellen Betten. Gesteigert kann dies durch das Dreibettzimmer werden, in dem sich drei Betten befinden.

Mehrbettzimmer und Schlafsaal

Das Mehrbettzimmer beginnt mit dem Dreibettzimmer, aber es gibt auch Räume, in denen bis zu 20 Leute übernachten können, zum Beispiel in Jugendherbergen. Ein ähnlicher Anforderungsfall ist der Schlafsaal, der Platz für viele Leute bieten kann. Er kann auch Schutz vor schlechtem Wetter in den Bergen anbieten, wenn die Berghütte über einen entsprechenden Raum verfügt.

Suite und Juniorsuite

Die Suite ist ein sehr aufwendig eingerichteter Gästeraum, der normalerweise aus einem Schlauch aus aneinander folgenden Räumen besteht. Die Luxus-Suite ist ein teurer Gästeraum mit besonderer Ausstattung und großzügigem Raumangebot, die Alternative auf der anderen Seite ist die Juniorsuite als einzelner Raum, der aber im Gegensatz zum Einzelzimmer mehr Platz bietet.

Lesen Sie auch

Die große Unterscheidung im Hotel, aber auch in Pensionen erfolgt durch das Einzelzimmer (EZ) und das Doppelzimmer (DZ). Während das Einzelzimmer für sich steht, kann das Doppelzimmer als Grundlage für weitere Ideen verwendet werden wie etwa als Zweibettzimmer oder auch als Familienzimmer. Die Steigerung ist das Mehrbettzimmer. Wer noch mehr Platz braucht, wird einen Schlafsaal anstreben müssen, etwa in der Jugendherberge oder auch auf einer Berghütte.

Alternativ kann man auch ein Appartment anstreben. Neben den normalen Hotelzimmern kann auch eine luxuriöse Suite das Ziel sein. Eine weitere Möglichkeit ist mit der Juniorsuite möglich.

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Zimmertypen im UrlaubArtikel-Thema: Zimmertypen und Hotelzimmer

Beschreibung: Die Zimmertypen im Gastgewerbe vom Einzelzimmer über die Suite bis zum Schlafsaal für Urlaub und kurzen Aufenthalt.

letzte Bearbeitung war am: 26. 09. 2020

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung