Sie sind hier: Startseite -> Urlaub -> Urlaubslexikon -> Wanderhotel

Wanderhotel - Aktivurlaub

Wanderhotel: Wandertipps und mehr

Wandern war schon immer eine beliebte Freizeitbeschäftigung der Menschen. Zwar gibt es das Image, dass die jüngeren Leute nicht mehr gerne wandern gehen, weil es zu anstrengend ist, aber durch die Diskussionen um den Klimawandel und dem Bedürfnis der Menschen nach mehr Naturempfinden hat das Wandern wieder deutlichen Aufschwung erfahren.

Wanderhotel = Hotel mit Angebote für Wanderer

Der Tourismus sieht dies natürlich gerne, besonders in Regionen, die sich für das Wandern sehr gut eignen. Als Marketingnische hat man das Hotel zum Wanderhotel gemacht, was nicht wirklich einen großen Unterschied macht und manchmal nur eine neue Etikette ist, was aber öfter auch tatsächlich eine Unterkunft für Gäste ist, die auf die Bedürfnisse besonders der Wanderer abgestimmt wird.

Während in einem normalen Hotel eine fixe Zeit für das Frühstück vorgesehen ist und es meistens eher so ist, dass die Leute spät aufstehen, um dann nach dem Frühstück einen Stadtbesuch zu absolvieren oder ans Meer gehen, sind Wanderer normalerweise früher auf den Beinen. Sie wollen nicht in der größten Hitze des Sommertages ihren Marsch beginnen und brauchen daher ein frühes Frühstück.

Wanderhotels, die ihren Namen verdienen, nehmen auf solche Faktoren Rücksicht. Sie sind auch nicht nur ein reines Hotel für die Unterkunft, sondern auch Mitentwickler von schönen Wanderrouten, die natürlich auch im Marketing eine Rolle spielen. Auch die Zusammenarbeit mit Freizeitparks und besonders attraktiven Ausflugszielen, die vom Wanderhotel aus leicht erreichbar sind, gehören zu den Tätigkeiten der Verantwortlichen eines Wanderhotels.

Wanderhotel als Auskunftsstelle

Diese so ausgerichteten Hotels bietet zum Beispiel auch Beratung über Touren an, informieren über den Schwierigkeitsgrad oder wie lange man brauchen würde. Auch die Eignung für Kinder wissen die Leute im Hotel, die eng mit den Verbänden vor Ort kommunizieren. Wetterwarnungen liegen vor und man kann sich die nötigen Fakten holen, um zu entscheiden, ob man eine Runde geht und welche - wo es Hütten gibt, wo man ein Mittagessen bekommen könnte oder welche Alternativen bereitstehen.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema

Zurück zu Startseite / Kapitelseiten