Sie sind hier: Startseite -> Urlaub -> Urlaubslexikon -> Urlaubsarten

Urlaubsarten und die Formen des Urlaubs

Vielfältige Möglichkeiten und vielfältige Wünsche

Der klassische Urlaub über drei Wochen zum Meer ist für viele Menschen kein Thema mehr oder einfach auch nicht mehr möglich. Heute gibt es die vielfältigsten Formen des Urlaubs, die auch die unterschiedlichen Wünsche der Menschen repräsentieren. Der Aktivurlaub ist ein Beispiel, der Sporturlaub ein anderes, der Städtetourismus ist eine weitere Urlaubsart.

Urlaubsarten: Trend bei der Dauer

Nicht nur die Art und Weise des Urlaubs, sondern schon alleine die Entscheidung der Dauer ist ein wichtiges Kriterium geworden. Früher waren zwei bis manchmal sogar vier Wochen Urlaub am Stück üblich, heute wählt man kaum längere Zeiträume als zwei Wochen und das hat verschiedene Gründe. Die schon sehr lange Zeitspanne von vier Wochen für einen Urlaub war darin begründet, dass man im Werk als Arbeiterin oder Arbeiter tätig war und das Werk selbst geschlossen hatte.

Heute ist dies nicht mehr der Fall und so gibt es einen Rundum-Betrieb und ständig Bedarf an Personal, auch bei 30 Grad Celsius im Schatten. Daher braucht es zumindest eine Basismannschaft in jeder Abteilung, um die Dienstleistungen und/oder Handelstätigkeiten sowie Herstellungsprozesse gesichert zu wissen. Vier Wochen Urlaub ist daher auch technisch fast nicht mehr realisierbar und das wollen auch viele Menschen gar nicht mehr in Anspruch nehmen.

Denn, und das ist ein zweiter Trend abseits der Fabriken und anderer Arbeitnehmer, die Leute haben es schätzen gelernt, dass sie mehrfach pro Jahr auf Urlaub gehen können. Kurzurlaube sind viel beliebter geworden und die Feiertage wie zum Beispiel die Donnerstage im Frühjahr werden für ein verlängertes Wochenende genutzt. Dann gibt es häufig einen Städtebesuch oder man kombiniert den Aufenthalt mit einer mehrtägigen Bergtour oder besucht ein Musikfestival.

Urlaubsarten: Trend bei den Formen

Neben der Dauer gibt es natürlich auch viel mehr Varianten, was man im Urlaub so machen möchte. Die Massen, die sich nach Italien bewegen, gibt es zwar weiterhin, aber die Fernreise ist keine Sache mehr von nur den reichsten Menschen. Auch normale Haushalte können diese Reise längst antreten. Dazu gibt es den Abenteuerurlaub, Sporturlaube, um sich zu verbessern oder andere Varianten. Dabei werden stets neue Begriffe definiert und man spricht vom Outdoor, obwohl man eigentlich wandern geht wie eh und je.

Damit wird Urlaub auch zu einer Säule der modernen Lifestyle-Gesellschaft. Man definiert sich vielleicht nicht über den Urlaub, aber es ist schon eine Ausdrucksform, wie man die freie Zeit verbringen kann und will. Darauf reagieren auch die Anbieter, die nicht nur bei den Preisen eigene Pakete zusammenstellen, sondern auch weitere Möglichkeiten aufbauen - ein Beispiel sind Hotels, die sich mit Tennisanlagen zusammengetan haben, um ein Tenniscamp zu organisieren oder ähnliche Varianten für ein Laufcamp. Das nützen Leute, die wissen, dass sie in ein paar Monaten einen Marathon laufen möchten.

Gleiches gilt für die beliebten Radwege, die quer durch Europa nutzbar sind. Nach Stunden auf dem Fahrrad hat man andere Bedürfnisse als Leute, die mit dem Auto kurz beim Stift vorbeigeschaut haben, um einen Ausflug durchzuführen. Und darauf reagieren die Hotels und Restaurant, was wiederum die Beliebtheit steigert.

Siehe auch
Überblick Urlaubsarten

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

    Ebenfalls interessant:

    • Kurzurlaub
      Der Kurzurlaub wird immer öfter angestrebt und umfasst nur ein paar Tage Aufenthalt statt einem längeren Urlaub über 2-3 Wochen.
    • Impfung
      Urlaub und Gesundheit: die Gesundheitsvorsorge vor dem Urlaub durch Impfungen, die je nach Urlaubsland nötig oder empfohlen sind.
    • Sensationstourismus
      Der Sensationstourismus ist eine Form des Urlaubs, um etwas Außergewöhnliches zu erleben wie Naturkatastrophen.
    • Buchung
      Das Buchen einer Urlaubsreise und Organisieren des Urlaubsaufenthaltes als Grundlage für den Urlaub an sich.
    • Gästeführer
      Urlaub und Dienstleistungen: der Gästeführer, der als Fremdenführer früher bezeichnet wurde und Urlaubern Besonderheiten präsentiert.
    • Klettersteig
      Urlaub in den Bergen: der Klettersteig ist eine Möglichkeit, ein Abenteuer in den Bergen zu erleben, bedarf aber verantwortungsvoller Planung.
    • Auslastung
      Die Auslastung der Hotelzimmer ist die wohl wichtigste Kennzahl im Hotelgewerbe und bei der Kalkulation von Urlaubsanbieter.
    • Very Last Minute
      Urlaub und Buchung: die Very Last Minute Urlaube sind Angebote, die nicht immer günstig sind und eine neue Form der Urlaubsbuchung darstellen.

    Zurück zum Hauptthema

    Übersicht Urlaubslexikon

    Startseite Urlaub