Sie sind hier: Startseite -> Freizeit/Urlaub -> Freizeitparks -> Karl-Seidl-Park

Karl-Seidl-Park in Floridsdorf

Kleinerer Park beim Leopoldauer Platz

Der Karl-Seidl-Park ist ein kleinerer Park im 21. Wiener Gemeindebezirk Floridsdorf, aber eigentlich der Mittelpunkt von Leopoldau, das mittlerweile zum Stadtgebiet von Wien zählt. Man befindet sich schon in einem ländlicheren Areal, Freiräume durch Parkanlagen sind aber auch hier gefragt.

Karl-Seidl-Park: Beschreibung des Parks

Die Grünanlage hat eine Fläche von 8.000 Quadratmeter anzubieten und ist ein Park, der im Jahr 1910 aufgebaut wurde. Er diente als Dorfplatz für Leopoldau, das bis 1904 eine eigenständige Gemeinde war und heute ein Stadtteil von Wien-Floridsdorf darstellt. Benannt wurde die Anlage nach Karl Seidl (1905 bis 1971), einem Gastwirt aus Leopoldau, der auch als Musiker und Begründer der Leopoldauer Blaskapelle in Erscheinung getreten war.

Karl-Seidl-Park beim Leopoldauer Platz in Wien 21

Bildquelle: Wikimedia / Gugerell

Der Park bietet sich als Grünanlage mit Wiesen und Sitzgelegenheiten an, es gibt sogar einen Teich und damit viel Raum zum Entspannen und Genießen. Spaziergänge sind möglich, wenngleich der Park nicht sehr groß ist, aber auch zum Abschalten kann man ihn nutzen. Ältere Menschen nehmen das Angebot gerne wahr, die Bänke aufzusuchen, um unter freiem Himmel Ruhe zu finden, aber auch die Kinder und Jugendlichen haben den Platz, um zu laufen und die Energie ausleben zu können.

Karl-Seidl-Park: weitere Infos

Details über den Park und den genauen Lageplan finden Sie unter der nachstehenden Internetseite der Stadt Wien.

https://www.wien.gv.at/umwelt/parks/anlagen/seidl.html

Lesen Sie auch

Alleine durch die große Fläche hat der 21. Bezirk von Wien viele Grünflächen anzubieten und dazu gibt es auch viele größere Freizeitmöglichkeiten. An erster Stelle steht wohl die Donauinsel, die wohl auch wegen des Donauinselfestes international bestens bekannt ist. Aber auch am Bisamberg gibt es viele Möglichkeiten einschließlich eines Stadtwanderwegs.

Mit der Stadtwildnis Trillerpark gibt es Grünflächen zum Erholen ebenso wie mit dem Floridsdorfer Aupark oder dem Floridsdorfer Wasserpark. Durch die große Fläche gibt es große bis mittelgroße Parkanlagen in größerer Zahl als etwa in den inneren Bezirken von Wien wie auch den Denglerpark oder den Freilirathpark. Es gibt aber auch sehr kleine Parks wie etwa den Karl-Brunner-Park in Zonen, in denen doch nicht so viel Platz zur Verfügung steht.

Die Grünanlagen sind wichtig, damit Kinder Platz zum Spielen und Laufen haben, aber auch die Erwachsenen brauchen den Freiraum. Möglichkeiten dazu gibt es auch im Haspingerpark oder im Heisspark sowie im Paul-Hock-Park. Weitere Grünanlagen in Wien-Floridsdorf gibt es mit dem Hans-Hirsch-Park sowie im Karl-Seidl-Park und im Josef-Grössing-Park.

Diesen Artikel teilen

  • bei Whatsapp teilen
  • bei Facebook teilen
  • bei Pinterest teilen
  • bei Twitter teilen
  • Artikel ausdrucken

    Infos zum Artikel

    Karl-Seidl-Park in Wien-FloridsdorfArtikel-Thema: Karl-Seidl-Park in Floridsdorf

    Beschreibung: Der Karl-Seidl-Park ist eine recht kleine Parkanlage im 21. Wiener Gemeindebezirk beim Leopoldauer Platz zum Erholen und Spielen.

    letzte Bearbeitung war am: 04. 10. 2020