Sie sind hier: Startseite -> Freizeit -> Freizeitparks -> Donauinsel

Erholungsgebiet Donauinsel in Wien

Hochwasserschutz und Freizeitareal

Die Donauinsel wurde ursprünglich geschaffen, um für die Stadt Wien einen Hochwasserschutz einzurichten und war durchaus umstritten. In der Zwischenzeit hat sich das Prinzip bewährt und gleichzeitig entstand ein großes Freizeitareal neben der Donau im 21. und 22. Bezirk von Wien.

Donauinsel in Wien

Donauinsel: Beschreibung des Erholungsgebiets

Das Erholungsgebiet umfasst eine Länge von 42 Kilometer und bietet Strand, Bademöglichkeiten in der Neuen Donau und viele Optionen für die Freizeit. Es gibt genug Wege zum Spazieren, aber man kann auch mit dem Rad einen Nachmittag verbringen und die zahlreichen Wiesen laden zum Verweilen ein, um vom Alltag Abstand zu gewinnen.

Grillplätze können die Grundlage eines Familienfestes sein und man hat mit Wiesen und Wälder auch ein schönes Landschaftsbild, sodass es auch kein Zufall ist, dass man sich in einem Landschaftsschutzgebiet aufhält. Läuferinnen und Läufer nutzen die Wege für umfangreiche Runden, auch mit den Inlineskates kann man sich sportlich betätigen.

So ist aus einer Maßnahme zum Schutz der Stadt, wenn die Donau sehr viel Hochwasser führt, ein Gelände geworden, das vieles verbindet - Ruhe, Entspannung, Sport und auch Attraktionen wie das alljährliche Donauinselfest, das größte Fest unter freiem Himmel und bei freiem Eintritt mit zahlreichen Bühnen. Auch andere Veranstaltungen nutzen das Areal, um zu unterhalten und Spaß und Freude zu garantieren.

Vielfältige Freizeitmöglichkeiten auf der Wiener Donauinsel

Die Donauinsel ist aber nicht nur für ein Picknick mit Freunden oder der Familie bekannt, auch die Grillplätze stehen hoch im Kurs und sind immer wieder Anziehungspunkt für lustige Treffen und abendliche Erholung nach getaner Arbeit. Besonders am Wochenende ist es manchmal schwierig, einen solchen Grillplatz überhaupt nutzen zu können, weil der Andrang groß ist und die Donauinsel sich in eine kleine Grillweltmeisterschaft verwandelt.

Neben den vielen Menschen, die die Donauinsel für sportliche Betätigung nuzen, kann man es auch ruhiger angehen lassen und ein Sonnenbad ist jederzeit möglich. Auch an sehr schönen Tagen ist aufgrund der Länge der Donauinsel Platz für jeden. Die Donauinsel verfügt außerdem im Norden und Süden über sehr große FKK-Badestrände, die gerne besucht werden.

Am Abend finden sich die Menschen in den Lokalen der Donauinsel ein, die unterschiedlichste kulinarische Leckerbissen verschiedener Kulturen bereithalten und an schönen Tagen tausende Gäste aus dem In- und Ausland begrüßen. Darüber freuen sich die Gelsen (Stechmücken) auch, die zum Frühstück kommen - vor allem dann, wenn es ein schwül-warmes Sommerwetter gibt. Das ist für jene, die besonders beliebte Opfer der Gelsen sind, ein doch deutlicher Nachteil, aber bei trockenem Wetter und geringer Luftfeuchtigkeit ist das Thema ein deutlich geringeres.

Donauinsel Erholung Freizeit

Für die Kinder ist die Donauinsel natürlich auch optimal. Neben sportlicher Möglichkeiten gibt es reichliche Gelegenheit für Spaß und Spiel, vom Fußball auf den verschiedensten Wiesen bis zur Wasserrutsche und Tretbooten bietet die Donauinsel volles Programm und viel Abwechslung für das Wochenende oder auch für Familien, die die Stadt Wien gerade besuchen.

Sportmöglichkeiten auf der Wiener Donauinsel

Die Donauinsel alleine bietet den Radfahrerinnen und Radfahrer kilometerlange Wege durch bewaldetes Gebiet mit vielen Plätzen und Wiesen, wo man sich ausruhen und eine Pause einlegen kann. Kaum an einem anderen Ort ist es so leicht möglich, eine Radfahrt mit einem Badeausflug zu kombinieren.

Gleiches haben viele Inline-Skater im Sinn, die die Wege ebenfalls gerne nützen, um sich in der Natur vom Alltagsstress zu erholen. Und auch die Läuferinnen und Läufer finden auf der Donauinsel zahlreiche Wegkombinationen, um ihr Lauftraining durchführen zu können. Zudem findet immer wieder auf der Donauinsel eine Laufveranstaltung statt, bis hin zum Halbmarathon. Allerdings sind die Strecken dann auch deutlich länger als etwa im Prater, wo Ungeübte nach zwei Kilometer schnell abbiegen können, um die Heimat aufzusuchen - auf der Donauinsel braucht es länger, bis man die nächste Brücke vorfindet.

Wer aber gut im Training ist, kann aus dem Vollen schöpfen und verschiedene Wege und auch Kombinationen suchen - auch und vor allem abseits offizieller Bewerbe. Eine Laufrunde mit der Donauinsel und dem gegenüberliegenden Treppelweg auf der andere Seite der Donau kann schnell zu einer 20 km-Runde werden.

Donauinsel Sport Laufen Radfahren

Wer den Wassersport liebt, wird auf der Donauinsel ebenfalls fündig. Denn es gibt hier seit der Ruder-Weltmeisterschaft 1991 eine eigene Strecke für die Ruderregatta. Die damalige Weltmeisterschaft hat die Donauinsel noch bekannter gemacht, denn im Vordergrund der Live-TV-Berichterstattung hatte man die Ruderboote gesehen und parallel dazu fuhren im Hintergrund die Radfahrerinnen und Radfahrer auf den Wegen der Donauinsel auf gleicher Höhe mit.

Donauinsel: weitere Infos

Details über das Erholungsgebiet und die zahlreichen Möglichkeiten finden Sie unter der nachstehenden Internetseite der Stadt Wien.

https://www.wien.gv.at/umwelt/wasserbau/donauinsel/index.html

Freizeitparks nach Bundesland sortiert

      Zurück zu Startseite / Kapitelseiten

      Infos zum Artikel

      Donauinsel in WienArtikel-Thema: Erholungsgebiet Donauinsel in Wien

      Beschreibung: Die Donauinsel ist eigentlich eine Maßnahme zum Hochwasserschutz, aber in Wirklichkeit ein großes Freizeitgebiet in Wien und auch ein beliebter Veranstaltungsort.

      letzte Bearbeitung war am: 02. 06. 2020