Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Mustervorlagen -> Mahnung: Abo

Mahnung bei Abo-Kunden schreiben

Deutlich formulierte Zahlungserinnerung

Während man bei guten Geschäftskunden eine gemäßigte Sprache in der Mahnung wählen sollte, um die Geschäftsbeziehung nicht zu gefährden, kann man bei vielen Kundinnen und Kunden, vor allem privaten Personen eine deutlichere Sprache wählen.

Dabei wird nicht unfreundlich formuliert, aber man braucht auch keine Sorge haben, einen Kunden zu verlieren, denn es gibt viele andere. Wäre der Kunde jemand, von dem man einen großen Umsatz erwarten könnte, wäre die Situation anders. Allerdings sollte man sich trotzdem nicht im Ton vergreifen, denn solches kann sich auch negativ herumsprechen und ist keine gute Idee für das Firmenimage. Außerdem wird der Konkurrenzkampf um jeden Kunden nicht geringer.

Nachstehend finden Sie ein Beispiel, wie man eine solche Mahnung schreiben könnte, wobei von einem Abonnenten ausgegangen wird, der die Rechnung noch nicht beglichen hat. Wichtig ist auch der Hinweis, dass bei Bezahlung das Schreiben zu vergessen ist, weil sich beide Aktionen überschnitten haben.

 

Fehlender Ausgleich Ihres Abos für das Magazin XY

Mahnung bei Abo-Kunden schreibenAbo-Nummer: 4711

Sehr geehrte Frau xx / Sehr geehrter Herr xx!

Sie haben bei unserem Verlag das Abo für das Magazin XY für ein halbes Jahr bestellt und bereits die erste Ausgabe des Magazins zugestellt bekommen. Leider haben Sie die Rechnung über die Abogebühren mit der Nummer 2284 vom (Datum) bisher nicht beglichen.

Wir möchten Sie daher um umgehende Überweisung des genannten Betrages von

EUR 27,-- (inkl. USt)

auf unser Konto
(Bankdaten)

ersuchen.

Sollten Sie die Überweisung in der Zwischenzeit durchgeführt haben, betrachten Sie bitte diese Zahlungserinnerung als gegenstandlos.

Mit freundlichen Grüßen!

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Ebenfalls interessant:

Mustervorlagen für eine Mahnung

Mahnung verfassen
Tipps zum Schreiben einer Mahnung im offiziellen Schriftverkehr von der freundlichen Erinnerung bis zur deutlichen Abmahnung, weil Rechnungen nicht bezahlt wurden.

Mahnung: 1. Mahnung
Mustervorlage für das Schreiben einer ersten Mahnung als Zahlungserinnerung, wenn die Rechnung noch nicht bezahlt wurde.

Mahnung: 2. Mahnung
Eine Mustervorlage für eine zweite Mahnung, bei der noch keine Mahngebühren verrechnet werden als Beispiel für das Schreiben einer Mahnung.

Mahnung: 2. Mahnung + Gebühr
Eine Mustervorlage zum Schreiben einer zweiten Mahnung mit verrechneten Mahngebühren als Beispiel für eine nicht ausgeglichene Rechnung.

Mahnung: 3. + letzte Mahnung
Mustervorlage zum Schreiben einer dritten und damit letzten Mahnung mit Mahnkosten und Klageandrohung, weil eine Rechnung nach wie vor nicht bezahlt wurde.

Mahnung: freundlich
Mustervorlage für eine freundlich formulierte Mahnung an Geschäftspartner, die man nicht verlieren möchte, aber auf die offene Rechnung dennoch hinweist.

Mahnung: ohne Frist
Mustervorlage für das Schreiben einer Mahnung, bei der keine Zahlungsfrist angeführt wird - als Beispiel für den Schriftverkehr.

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Mustervorlagen

Startseite Wirtschaft