Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Mustervorlagen -> Mahnung verfassen

Mahnung schreiben

Zahlungserinnerung und Mahnung

Das Schöne an einer Bestellung ist, dass man neue Waren erhält, das weniger Schöne die Tatsache, dass man diese auch bezahlen muss. Für den Unternehmer ist es herrlich, etwas verkauft zu haben, aber wenn dieser Verkauf nicht mit einer Gegenleistung - der Bezahlung - abgeschlossen wird, gibt es Ärger und mehr Aufwand.

Dann muss man den Kunden auf die fehlende Zahlung hinweisen und hat die Möglichkeit, verschiedene Wege zu beschreiten. Die Mahnung oder Zahlungserinnerung als Funktion ist klar, aber man kann sehr eindeutig formulieren oder einen sanften Weg wählen, denn immerhin kann es auch sein, dass der Kunde schlichtweg vergessen hat oder vielleicht ein paar Wochen im Spital lag oder auf Urlaub war.

Wahl der Sprache bei Mahnungen

Tipps für das Schreiben einer MahnungEs ist die Situation, aus der heraus man sich überlegen kann, wie scharf oder zurückhaltend eine Mahnung formuliert werden sollte. Bei großer Kundenzahl und eigentlich anonymisiertem Verhältnis ist eine deutlichere Sprache durchaus üblich, um an die Zahlung zu erinnern. Beispiele hierfür sind Dienstleister für Telefon oder Internet, die tausende Kundinnen und Kunden haben und automatisierte Mahnungen verschicken, wenn die Zahlung ausbleibt.

Sanfter wird man formulieren, wenn man einen persönlichen Kontakt hat oder weiß, dass der Kunde schon viel eingekauft hat. Fehler können jedem einmal passieren und eine Mahnung sollte nicht der Anlass sein, einen guten Kunden zu verlieren. Aber auch bei großer Kundenzahl kann man sich es kaum mehr leisten, einfach so ein paar Leute zu verlieren. Zumal es ja auch sein kann, dass es einen Grund für den Zahlungsverzug gibt, zum Beispiel Krankheit. Daher gibt es eine ganze Bandbreite, wie man die Mahnung formulieren sollte.

Wesentlich ist natürlich, dass man sich auf die Rechnung bezieht, die Rechnungsnummer angibt oder auch, worauf man sich bezieht - zum Beispiel bei einem Mietobjekt die Adresse.

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Ebenfalls interessant:

Mustervorlagen für eine Mahnung

Mahnung: 1. Mahnung
Mustervorlage für das Schreiben einer ersten Mahnung als Zahlungserinnerung, wenn die Rechnung noch nicht bezahlt wurde.

Mahnung: 2. Mahnung
Eine Mustervorlage für eine zweite Mahnung, bei der noch keine Mahngebühren verrechnet werden als Beispiel für das Schreiben einer Mahnung.

Mahnung: 2. Mahnung + Gebühr
Eine Mustervorlage zum Schreiben einer zweiten Mahnung mit verrechneten Mahngebühren als Beispiel für eine nicht ausgeglichene Rechnung.

Mahnung: 3. + letzte Mahnung
Mustervorlage zum Schreiben einer dritten und damit letzten Mahnung mit Mahnkosten und Klageandrohung, weil eine Rechnung nach wie vor nicht bezahlt wurde.

Mahnung: Abo
Mustervorlage für eine Mahnung an einen Kunden mit Abo, weil der Abonnent die Rechnung bis zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht bezahlt hat.

Mahnung: freundlich
Mustervorlage für eine freundlich formulierte Mahnung an Geschäftspartner, die man nicht verlieren möchte, aber auf die offene Rechnung dennoch hinweist.

Mahnung: ohne Frist
Mustervorlage für das Schreiben einer Mahnung, bei der keine Zahlungsfrist angeführt wird - als Beispiel für den Schriftverkehr.

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Mustervorlagen

Startseite Wirtschaft