Sie sind hier: Startseite -> Geografie -> Seen in Österreich -> Kaltenbachseen (St)

Kaltenbachseen beim Sölkpaß

Drei Bergseen beim Sölker Tauern

Durch die Niederen Tauern führt der Sölker Tauern, eine Passstraße, die die Dachsteinregion (von Gröbming aus) mit dem Murtal und Murau verbindet. Die Passstraße ist zugleich die Abgrenzung der westlich davon verlaufenden Schladminger Tauern und der östlich beginnenden Wölzer Tauern.

Hoch gelegene Bergseen

Unmittelbar in der Nähe der Sölkpaß-Straße befinden sich die drei Kaltenbachseen, die von der Kaltenbach-Alm aus erwandert werden können. Die Kaltenbach-Alm befindet sich bereits auf 1.600 Meter Seehöhe und ist von St. Nikolai im Sölktal aus erreichbar.

Der größte der drei Seen ist der Untere Kaltenbachsee, der sich auf 1.748 Meter Seehöhe befindet. Er ist 400 Meter lang und maximal 200 Meter breit. Ihm folgt der Mittlere Kaltenbachsee mit einer Länge von 250 Meter und einer maximalen Breite von etwa 130 Meter, wobei er auf 1.912 Meter Seehöhe liegt. Den Abschluss bildet der Obere Kaltenbachsee, der sich auf 2.050 Meter befindet und der der klar kleinste der drei Seen ist. Er ist gerade einmal 50 Meter lang und ungefähr 40 Meter breit.

Allen drei Seen gemein ist die schöne Aussicht auf die umliegenden Berge der Schladminger Tauern und der Blick auf die östlich gelegenen Wölzer Tauern, allesamt Gipfel, die bis oder knapp über 2.500 Meter Höhe reichen. Damit ist die Region mit vielen Bergtouren ausreichend ausgestattet und die Seen sind ein möglicher Ausgangspunkt für eine solch alpine Route in der steirischen Bergwelt.

Zum Baden sind die Bergseen generell nicht geeignet, das gilt auch für die Kaltenbachseen mit der Seehöhe über 1.500 Meter. Aber als Fotomotiv und als ruhige Landschaft mit wunderbarem Bergpanorama im unmittelbaren Anschluss sind sie auf jeden Fall ein schöner Anblick für die Wanderer.

Ebenfalls interessant:

Toplitzsee (St)

Der Toplitzsee ist ein Badesee im Bundesland Steiermark, der vor allem durch die Schatzsuche bekannt wurde, heute aber vor allem Ausflugsziel ist.

Achensee (T)

Der Achensee ist ein Gebirgssee in Tirol und bekannt für seine kühlen Temperaturen selbst im Hochsommer.

Gleinkersee (OÖ)

Der Gleinkersee befindet sich am Fuße des Warscheneck im Bundesland Oberösterreich und ist ein Badesee.

Maltschacher See (K)

Der Maltschacher See befindet sich nördlich vom Wörthersee im Bundesland Kärnten im Gebiet der Kärntner Schlösser.

Seen in Österreich

Überblick über die österreichischen Seen und ihre Lage, die häufig für Urlaube oder Ausflüge und Wanderungen aufgesucht werden.

Ottensteiner Stausee (NÖ)

Der Ottensteiner Stausee ist der oberste Stausee im Kamptal und erinnert ein wenig an die norwegischen Fjorde.

Gösselsdorfer See (K)

Der Gösselsdorfer See ist ein warmer Badesee und befindet sich im Südosten des Bundeslandes Kärnten im Bereich vom Klopeiner See und anderer Gewässer.

Hubertussee (St)

Der Hubertussee befindet sich im Mariazeller Land, nordöstlich von der Bürgeralpe in der Nordoststeiermark gelegen.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Seen in Österreich

Startseite Geografie