Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Redewendungen -> Jemanden aus dem Sattel heben

Redewendung jemanden aus dem Sattel heben

Jemanden verdrängen oder loswerden

Der Reitsport ist etwas Herrliches: man bewegt sich in der Natur, kann seine Tierliebe ausleben und kann dies auch mit Freunden unternehmen. Unangenehm wird es nur, wenn man den Kontakt zum Sattel verliert und vom Pferd fällt. Sinngemäß nutzt dieses Wissen eine Redewendung, bei der es darum geht, eine Position zu verlieren. Oft meint man mit "jemanden aus dem Sattel heben" eine Führungspersönlichkeit, aber auch der normale Mitarbeiter kann gemeint sein.

Beispiele für die Redewendung "jemanden aus dem Sattel heben"

Für die betroffene Person ist das nicht so witzig und mit reiten hat es nichts zu tun, aber wenn ein Chefredakteur "aus dem Sattel gehoben wird", bedeutet dies, dass er seine Sachen packen kann. Das kann im Zuge einer Intrige passieren, das kann auch dann der Fall sein, wenn er einen Fehler gemacht hat und ein Mitarbeiter hat dies gemerkt und gemeldet oder für sich selbst ausgenützt.

"Jemanden aus dem Sattel heben" muss aber nicht unbedingt bedeuten, dass man selbst in die nun frei werdende Position gelangt. In der Politik hebt man gerne jemanden aus dem Sattel - beispielsweise eine Führungskraft der konkurrierenden Partei. Deshalb übernimmt man noch lange nicht dessen Position, weil man mit der Partei weiterhin nichts zu tun haben will, aber ein gefährlicher Gegner ist weniger zu bekämpfen, was ja auch nicht übel ist.

Man kann die Redensart aber auch im umgekehrten Sinne einsetzen. Wenn jemand durch nichts aus der Ruhe zu bringen ist und er eisern an seiner Position festhält, egal was andere so treiben, dann spricht man auch von "jemanden kann nichts aus dem Sattel werfen", womit gemeint ist, dass man fest mit beiden Beinen seine Position verteidigt und keine Gefahr besteht, diese zu verlieren.

Die Redewendung jemanden aus dem Sattel heben ist ein klassisches Beispiel der Reiterei, die für viele Redensarten aus dem Volksmund zuständig ist und die Quelle darstellt. Lange vor den Automobilen war das Pferd ein wichtiges Mittel, um von A nach B zu gelangen. Und dass heute noch viele wie diese Redewendung genutzt werden, ist auch der Tatsache geschuldet, dass die Sprüche überliefert werden und man oft den Ursprung gar nicht kennt. Die wenigsten Leute sind je auf einem Pferd gesessen, aber Redewendungen wie diese kennen sie trotzdem und sprechen sie oft aus.

Lesen Sie auch

Die Tierwelt musste sehr oft herhalten, wenn es darum ging, Redensarten zu schaffen. Dabei wurde die Beobachtung der Tierwelt mit der Beobachtung der menschlichen Reaktionen verknüpft, wobei man den Tieren zum Teil überhaupt nicht gerecht wurde wie beim Affentheater. Andererseits gibt es auch anerkennende Redensarten wie vom Adlerauge als Überleitung der gut sehenden Greifvögel.

Redewendungen auf Basis der Affen

Redewendungen auf Basis der Fische

Redewendungen auf Basis der Hunde

Der Hund als treuer Begleiter des Menschen hat im Volksmund eine bedeutende Rolle, aber nicht immer im positiven Sinne. Das Hundewetter ist nun wirklich nicht positiv und so wird der Hund auch oft als Fehler oder ähnlich negatives Ereignis in der Sprache verwendet. Das ist seltsam, denn die Menschen lieben die Hunde über alles - die meisten zumindest.

Redewendungen auf Basis von Insekten

Redewendungen auf Basis von Pferd und Esel

Redewendungen auf Basis von Vögel

Die größte Gruppe der Redensarten auf Basis von Tieren ist bei den Vögeln zu finden. Man beobachtet die Greifvögel und isst viele andere Vögel von Huhn bis Gans. Man nutzt die Federn und beobachtet das Verhalten der Raben. Es gibt viele Vorlagen für Redewendungen, die eigentlich menschliche Züge umschreiben, aber das Tierverhalten als Platzhalter einsetzen.

Redewendungen auf Basis der Wildtiere (Elefant, Wildkatzen)

Auch die Wildtiere stehen Pate für durchaus zahlreiche Redensarten. Der Elefant hat eine dicke Haut und gilt als Umschreibung für ungeschickte Menschen, die Wildkatzen sind am Sprung und auch Bären, Krokodile und andere Tiere werden eingesetzt.

Weitere Redewendungen

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Redewendung jemanden aus dem Sattel hebenArtikel-Thema: Redewendung jemanden aus dem Sattel heben

Beschreibung: Die 🤩 Redewendung jemanden aus dem Sattel heben umschreibt das ✅ Verdrängen einer Person aus seiner Position, vor allem im Berufsleben.

letzte Bearbeitung war am: 30. 06. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Bauernmarkt
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung