Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Zitate und Sprüche -> Zitate Dank

Zitate und Sprüche über das Danken und dankbar sein

Dank und dankbar sein als Lebensweisheiten

Woher kommt es wohl, dass es so viele Zitate gibt, die sich auf die Undankbarkeit des Menschen beziehen? Sie drücken aus, dass man jederzeit weiß, wer zu danken hat, nur bei der eigenen Pflicht nimmt es der Mensch nicht ganz so genau. Dabei tun der Dank und die Dankbarkeit nicht weh und bringt beiden Teilnehmern einen erheblichen Mehrwert. Das hat man auch in der Wirtschaft erkannt, denn Dankschreiben sind wieder modern geworden. In der Literatur unterscheidet man gerne zwischen den Undankbaren, die ihren Fehler nicht erkennen und jenen, die ein großes Herz haben und "danke" sagen können.

Gefundene Zitate (63) / zeige Seite 4 von 5

Wer wähnet, dass er weise sei, dem wohnt ein Tor gar nahe bei.
Freidank aus: Bescheidenheit

So guten Bogen gibt es nicht, überspannt nicht zerbricht.
Freidank aus: Bescheidenheit

Wir danken den Menschen für Geburtstagsgeschenke. Kann ich niemanden danken für das Geburtstagsgeschenk der Geburt?
Gilbert Keith Chesterton

Der Undank ist immer eine Art Schwäche. Ich habe nie gesehen, dass tüchtige Menschen undankbar gewesen wären.
Wolfgang von Goethe

Wie schnell der Dank der Menschen doch verweht und Undank wird!
Sophokles

Mancher ist undankbar und hat doch weniger Schuld an seiner Undankbarkeit als sein Wohltäter.
La Rochefoucauld

Dem Undankbaren dient kein rechter Mann.
Friedrich Schiller aus: Die Piccolomini

Undankbarkeit ist schlimmer als Diebstahl.
Talmud

Wer sich viel über Undankbarkeit beschwert, ist ein Taugenichts, der niemals aus Menschlichkeit, sondern aus Eigennutz andern gedient hat.
Ewald Christian von Kleist

Ein deutliches Zeichen eines im Grunde unedlen Menschen ist Undankbarkeit. Sie stellt ihn unter die edleren Tiere, die alle dankbar sind.
Carl Hilty

Es ist kein großes Unglück, Undankbare zu verpflichten, aber es ist unerträglich, einem unvornehmen Menschen verpflichtet zu sein.
La Rochefoucauld

Die Unsterblichkeit ist ein großer Gedanke, ist des Schweißes der Edlen wert.
Friedrich Gottlieb Klopstock

Der Gedanke an die Vergänglichkeit aller irdischen Dinge ist ein Quell unendlichen Leids - und ein Quell unendlichen Trostes.
Marie von Ebner-Eschenbach

Genoss der Jüngling ein Vergnügen, so war er dankbar und verschwiegen.
Friedrich von Hagedorn aus: Die Alte

Genug ist besser als zuviel.
Freidank aus: Bescheidenheit

Zitatsuche



1 2 3 45

Artikel-Infos

Zitate Dank SprcheArtikel-Thema:
Zitate und Sprüche über das Danken und dankbar sein
letztes Datum:
16. 08. 2019

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema

Zurück zu Startseite / Kapitelseiten