Sie sind hier: Startseite -> Geografie -> Seen in Österreich -> Erlaufsee (NÖ)

Erlaufsee bei Mariazell

Kalter Bergsee

Der Erlaufsee ist ein Bergsee, der sich am Fuße der Gemeindealpe unweit von Mariazell entfernt befindet. Durch den See verläuft die Landesgrenze von Niederösterreich und der Steiermark, wobei der Erlaufsee Niederösterreich zugesprochen wird. Mit einer Seehöhe von 827 Meter befindet sich der Erlaufsee mitten in den Bergen. Er hat eine Fläche von 0,58 km² und ist etwa 1,5 Kilometer lang. Der Erlaufsee wird gerne mit dem Erlaufstausee gleichgesetzt, was aber falsch ist.

Erlaufsee im Mariazeller Gebiet

Bekannt ist der Erlaufsee für drei Faktoren. Faktor eins ist die hohe Qualität des Wassers, denn der Erlaufsee hat Trinkwasserqualität und auch unter der Wasseroberfläche ist die Sicht hervorragend, weshalb nicht nur das Baden ein Genuss ist, sondern auch der Tauchsport hat den Erlaufsee entdeckt. Die tiefste Stelle des Sees wird mit 38 Metern angegeben.

Der zweite Faktor ist die Landschaft. Der Erlaufsee ist umgeben von einer wunderschönen Bergwelt. Im Norden steht die 1.626 Meter hohe Gemeindealpe, an deren Fuß sich der See befindet. Im Westen sieht man den Dürrenstein, im Osten die Bürgeralpe und im Süden man den Zeller und weitere Berge der steirischen Alpen bewundern.

Faktor drei des Erlaufsees ist seine Temperatur. Inmitten dieser schönen Bergwelt hat es der See nicht sehr eilig, warm zu werden. Selbst im Hochsommer sind Temperaturen um die 21 oder 22 Grad Celsius das Höchste der Gefühle. Das mag manchen zu kühl sein, andere mögen diese Temperaturen, weil andere Seen sich in einer Hitzewelle bis zu 30 Grad erwärmen können, wodurch das Baden nicht mehr erfrischend wirkt.

Der Erlaufsee bietet eine Kombination von Wassersport und Bergwelt an. Tretboote, Elektroboote und auch Ruderboote kann man sich ausleihen, um den See zu befahren. Tauchen, Baden und Schwimmen sind sowieso beliebte Betätigungen im See.

Abseits des Wassers gibt es aber durch die nahen Berge viele Wanderungen und auch schon anspruchsvollere Bergrouten. Sehr empfehlenswert sind die Ötschergräben, die sich auf der nördlichen Seite der Gemeindealpe befinden.

http://www.mitterbach.at

Ebenfalls interessant:

Sommersbergsee (St)

Der Sommersbergsee ist ein Badesee im Salzkammergut und zwar nördlich vom Dachstein bei Bad Aussee in der Steiermark.

Bodensee (V)

Der Bodensee ist ein großer See, der Österreich, die Schweiz und Deutschland verbindet und eigentlich aus zwei Seen besteht - mit großen Wasserflächen.

Bernhardsthaler See (NÖ)

Der Bernhardsthaler See ist ein Gewässer im niederösterreichischen Weinviertel nahe der Staatsgrenze zu Tschechien.

Prebersee (S)

Der Prebersee ist ein Gewässer in den Niederen Tauern und wurde bekannt durch das Wasserscheibenschießen.

Achensee (T)

Der Achensee ist ein Gebirgssee in Tirol und bekannt für seine kühlen Temperaturen selbst im Hochsommer.

Wangenitzseen (K)

Der Obere Wangenitzsee und der Untere Wangenitzsee sind sehr hoch gelegene Bergseen in der Schobergruppe im Westen von Kärnten.

Mattsee (S)

Der Mattsee ist ein Badesee und einer der drei Trumerseen im Bundesland Salzburg und steht unter Naturschutz.

Toplitzsee (St)

Der Toplitzsee ist ein Badesee im Bundesland Steiermark, der vor allem durch die Schatzsuche bekannt wurde, heute aber vor allem Ausflugsziel ist.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Seen in Österreich

Startseite Geografie