Sie sind hier: Startseite -> Auto / Verkehr -> Tanken-ABC -> Rollphasen nutzen

Benzin sparen Tipp 6: Rollphasen ausnutzen

Rollphasen zum Sparen nutzen

Wenn ein Auto im Schubbetrieb rollt, verbraucht es keinen Treibstoff - kein Benzin und auch keinen Dieselkraftstoff. Diese Erkenntnis kann man jederzeit ausnutzen und zwar sowohl auf der Landstraße wie auch im Stadtverkehr. Vorausschauendes Autofahren kann also aktiv Geld sparen helfen.

Treibstoff sparen durch Rollen

Häufig ist zu beobachten, dass die Autolenkerinnen und Autolenker bis zur Ortstafel mit voller Geschwindigkeit fahren und dann hart abbremsen, um die reduzierte Geschwindigkeit für den Ortsbereich zu erreichen und einzuhalten. Wenn man aber vorausschauend fährt, kann man einen anderen Weg wählen, indem man einfach vom Gas geht und das Auto bis zur Ortstafel natürlich in der Geschwindigkeit reduziert. Das reduziert auch die Aggressivität in der Fahrweise, weil man muss nicht bis zum letzten Meter mit Vollgas fahren.

Das hat zur Folge, dass man weniger Bremsen einsetzen muss und außerdem spart man deutlich an Benzin oder Diesel, da man ja nicht vergessen darf, dass solche Aktionen nicht einmalige Verkehrssituationen sind, sondern häufig erlebt werden. Multipliziert man diesen Unterschied im Verhalten, dann ergibt sich sowohl eine deutlich geringere Belastung für die Bremsen und ihre Einzelteile als auch für die Geldbörse, weil man etliche Liter an Kraftstoff einsparen kann.

Viel Sparpotential in der Stadt

Gleiches gilt für den Stadtverkehr, wo man nicht erst fünf Meter vor der Ampel hart abbremst, sondern schon rechtzeitig zu rollen beginnt. Auch hier wird die Rollphase genutzt, um Bremsen und Spritverbrauch zu entlasten und reales Geld zu sparen. Zudem wird die Fahrt entspannter, weil man kein Wettrennen gegen die Ampel veranstaltet. Berechenbarer für die Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer in den anderen Fahrzeugen oder auf den anderen Fahrzeugen (Motorrad zum Beispiel) wird man auch durch diese entspanntere Fahrweise.

Berücksichtigt werden muss nur, dass man es mit dem Rollen nicht übertreiben darf, weil man mit zu langem und langsamen Rollen auch zum Verkehrshindernis und Verkehrsärgernis werden kann. Das Rollen spielt aber auch eine Rolle, wenn man in einer Stausituation steckt. Statt die 5 Meter stark Gas zu geben und dann hart abzubremsen, kann man eine entstehenden Lücke auch gemütlich beschleunigen und frühzeitig durch Rollen reduzieren. In der Zwischenzeit kann sich die Lücke sogar vergrößert haben und man kann länger Rollen als zu erwarten war und dann verdoppelt sich der positive Effekt.

Wer häufig im Frühverkehr oder am Abend in solchen Situationen steckt, kann tatsächlich einiges an Materialverschleiß verhindern und echtes Geld beim Treibstoff sparen.

Lesen Sie auch

Die Tankstelle ist natürlich der Bezugspunkt für neuen Treibstoff, aber es gibt verschiedene Möglichkeiten. Denn es gibt die Diskonttankstelle oder auch die Markentankstelle zur Auswahl. Ein großes Thema ist durch die E-Fahrzeuge entstanden und so gibt es immer öfter eine E-Tankstelle und auch Auflistungen der gesamten E-Tankstellen durch BEÖ zur Information. Sehr oft wird die Selbstbedienung angeboten wie bei der SB-Tankstelle und es gibt auch die Option Tankautomat. Ein ganz eigener Begriff in Sachen Tanken und Tankpreise ist der Tanktourismus. Neben dem Tankpreis ist der Verbrauch wesentlich und das führt zur Verbrauchsmessung WLTP.

Der Verbrauch des Treibstoffs hat auch mit der Fahrweise und anderen Aktionen zu tun. Das Auto entrümpeln ist schon einmal ein Tipp sowie den nicht benötigten Dachträger abmontieren, um Gewicht einzusparen. Benzin sparen oder auch Einsparung beim Diesel gelingt durch intelligentes Fahren, das heißt zum Beispiel früh hochschalten und den höchstmöglichen Gang wählen. Im Stand Motor abschalten und sofort losfahren sind weitere Tipps zur Einsparung. Vorausschauend fahren und etwa in der Kolonne Rollphasen nutzen gilt auch als wichtiges Potential, um bei mehr Verkehr nicht zu viel Sprit zu verbrauchen. Rasch Gas geben, den Tempomat nutzen und den Reifendruck kontrollieren bildet den Abschluss der Tipps rund um die Treibstoffeinsparung. Beim Reifendruck gibt es ohnehin neue automatisierte Verfahren, es ändert sich die Technik also ohnehin stets.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Benzin sparen durch Nutzen der RollphasenArtikel-Thema: Benzin sparen Tipp 6: Rollphasen ausnutzen

Beschreibung: Mit dem 🚗 Ausnutzen der Rollphasen beim Autofahren kann man die ✅ Bremsen schonen und viel Geld ergo Benzin oder Diesel sparen.

letzte Bearbeitung war am: 05. 11. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung