Sie sind hier: Startseite -> Auto / Verkehr -> Benzin sparen -> Sofort losfahren

Benzin sparen Tipp 1: sofort losfahren

Sofort losfahren hilft der Geldbörse

Diese Situation hat man schon oft beobachten können oder besser müssen: ein Autobesitzer nimmt hinter dem Steuer seines Fahrzeuges Platz, startet den Motor und schaut dann im Notebook nach, was als nächstes zu tun ist. Oder es wird die Karte ausgebreitet, um die Fahrt zu planen oder es werden andere Dinge verrichtet. Aber weggefahren wird erst Minuten später.

Unnötiger Treibstoffverbrauch bei laufendem Motor

Währenddessen läuft der Motor und läuft und läuft. Das bedeutet vielerlei: erstens frisst der Motor in diesem Zustand den meisten Sprit, also Benzin oder Dieselkraftstoff und damit zweitens gibt man Geld für Mobilität aus, obwohl man sich keinen Meter vom Fleck bewegt. Und schließlich drittens belastet man die Umwelt, weil die Abgase unnotwendigerweise an einem Ort konzentriert werden, ohne dass es Sinn macht. Man gewinnt gar nichts, verliert aber eine Menge und sorgt auch für Straßenlärm ohne erzielbaren Ergebnis.

Wer Geld beim Autofahren sparen möchte, hat hier den ersten und einen wesentlichen Tipp, indem man solche Situation tunlichst vermeidet. Das lädt natürlich zu Diskussionen ein, ob man darauf auch verzichten soll, wenn man die Scheibe vom Eis im Winter befreien möchte und währenddessen Motor samt Heizung eingesetzt werden, damit sich das Eis schneller lösen kann. Auch hier gilt die gleiche Argumentation und man muss entscheiden, was wichtiger ist.

In den warmen Monaten ist das Einsparen des Stehens mit laufendem Motor auf keinen Fall eine Diskussionsgrundlage - es ist schlichtweg unwirtschaftlich, umweltschädigend und ein Grund für viel zu großen Verbrauch an Benzin oder Diesel. Und diese Situation ist auch sehr leicht zu vermeiden und man muss sich nicht groß umstellen. Angesichts der Treibstoffpreise sollte es eigentlich keine große Umstellung geben, auf diesen Verbrauch zu verzichten, weil man das Ergebnis in der Geldbörse sofort spürt und ausnahmsweise im positiven Sinne.

Siehe auch
Treibstoff sparen (Einleitung)
Sofort losfahren
Vorausschauend fahren
Rasch Gas geben
Früh hochschalten
Höchstmöglicher Gang
Rollphasen nutzen
Im Stand Motor abschalten
Tempomat nutzen
Reifendruck kontrollieren
Dachträger abmontieren
Auto entrümpeln

Ebenfalls interessant:

[aktuelle Seite]

Sofort losfahren

Tipp 1 zum Benzin sparen ist das sofortige Losfahren nach dem Start des Autos, das spart Geld und schont die Umwelt.

Vorausschauend fahren

Tipp 2 zum Sprit sparen heißt vorausschauend autofahren, um Benzin oder Diesel einsparen zu können, zum Beispiel in der Kolonne.

Rasch Gas geben

Tipp 3 zum Sparen von Diesel und Benzin ist das rasche Gasgeben zum Erreichen der gewünschten Geschwindigkeit.

Früh hochschalten

Tipp 4 zum Sparen von Benzin oder Diesel ist das frühe Hochschalten der Gänge beim Autofahren, um den Motor zu entlasten und Geld zu sparen.

Höchstmöglicher Gang

Im höchstmöglichen Gang Autofahren ist ein weiterer Tipp, um Benzin oder Diesel zu sparen und auch die Lärmbelästigung zu reduzieren.

Rollphasen nutzen

Mit dem Ausnutzen der Rollphasen beim Autofahren kann man die Bremsen schonen und viel Geld ergo Benzin oder Diesel sparen.

Im Stand Motor abschalten

Bei langer Wartezeit hilft das Abschalten des Motors beim Autofahren auch beim Sprit sparen, zum Beispiel beim Bahnübergang.

Tempomat nutzen

Der Tempomat sorgt für eine regelmäßige Geschwindigkeit beim Autofahren und hilft dabei auch beim Benzin oder Diesel sparen.

Reifendruck kontrollieren

Der Reifendruck ist ein wichtiges Kriterium für die Belastung der Reifen selbst, aber vor allem auch für den Treibstoffverbrauch!

Dachträger abmontieren

Ein nicht genutzter Dachträger am PKW erhöht den Verbrauch von Benzin und Diesel deutlich. Es nervt, diesen abmontieren zu müssen, hilft aber beim Sparen.

Auto entrümpeln

Schwere Gegenstände wie Schneeketten, Reifen und anderes erhöhen sinnlos den Verbrauch von Benzin und Diesel, wenn sie nicht gebraucht werden.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Benzin sparen

Startseite Auto