Sie sind hier: Startseite -> Auto / Verkehr -> Autolexikon -> Obere Mittelklasse

Obere Mittelklasse bei PKW´s

Viel Komfort und viel Platz für die Autofahrt

Bis zu der Mittelklasse in der Struktur der PKW´s gilt das Bestreben der Autohersteller, am Platz, vor allem an den Außenmaßen zu sparen. Das gilt für die Kleinstwagen und die untere Mittelklasse besonders, ist aber auch noch bei der Mittelklasse gültig. Mit der oberen Mittelklasse gibt man das Vorhaben aber auf.

Was ist die obere Mittelklasse?

Die obere Mittelklasse definiert sich als jene Kategorie von PKW´s, in der die Außenmaße größeren Maßstabs sind und daher auch im Innenraum reichlich Platz zur Verfügung gestellt werden kann. Das Fahrgefühl, die Bequemlichkeit stehen im Vordergrund und dafür ist man auch bereit, einen höheren Preis zu zahlen. Es sind die größeren Fahrzeuge, die man in dieser Kategorie vorfinden kann, in denen auch die lange Autofahrt zum Vergnügen werden soll.

Die Bequemlichkeit ist aber nicht nur ein Ausdruck von Luxus oder eine Prestigesache - was bei manchen Menschen vielleicht eine Rolle spielt - sie kann auch ein Sicherheitsfaktor sein. Wissenschaftliche Untersuchungen bestätigen immer wieder, dass mehr Fahrkomfort zu mehr Sicherheit und zur Reduktion von Stress beim Autofahren führen. Weniger Stress erzeugt mehr Ruhe und damit mehr Fahrspaß sowie ein ruhigeres Agieren.

Fahrzeuge in der oberen Mittelklasse

Die obere Mittelklasse setzt den Fokus klar auf den Komfort und trägt dieser Überlegung daher Rechnung. Beispiele für diese Autoklasse sind Fahrzeuge wie die Serie 5 von BMW, die E-Klasse von Mercedes-Benz oder auch der C5 von Citroen. Gerne wird auch der A6 von Audi genannt, wenn es um die obere Mittelklasse geht. Es sind dies Fahrzeuge, die beim Parken in der Großstadt schon mehr Herausforderung mit sich bringen, aber die auf einer langen Fahrt weit angenehmer empfunden werden können.

Das heißt aber nicht, dass es im Kleinwagen völlig unbequem ist, aber gerade bei Leuten mit vielen Kilometer pro Jahr kann das Plus an Bequemlichkeit ein entscheidendes Kaufkriterium sein.

Lesen Sie auch

Die vielen verschiedenen Autotypen werden nicht nur nach dem Hersteller und damit der Marke unterschieden und eingeteilt, sondern auch nach der Type (Kombi, Sportwagen) und nach der Klasse. Darunter versteht man die verschiedenen Bauarten, vor allem im Hinblick auf die Dimension des Autos. Ein Mini ist kein Auto der Oberklasse und eine S-Klasse von Mercedes ist kein Microcar.

Die Liste beginnt bei den kleinsten Autos und das sind die Microcars wie der Smart. Es folgen die Kleinstwagen und die Kleinwagen als weitere Autoklassen. Damit ist man bei der massentauglichen unteren Mittelklasse angelangt, der die Mittelklasse folgt. Die obere Mittelklasse ist dann der Übergang zur höchsten Autoklasse, der Oberklasse.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Autoklasse Obere MittelklasseArtikel-Thema: Obere Mittelklasse bei PKW´s

Beschreibung: Die 🚙 obere Mittelklasse wartet unter den PKW-Definitionen mit einer ✅ größeren Dimension und damit noch mehr Platz für die Reise.

letzte Bearbeitung war am: 15. 10. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Bauernmarkt
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung