Sie sind hier: Startseite -> Auto / Verkehr -> Autolexikon -> Untere Mittelklasse

Untere Mittelklasse oder auch Golf-Klasse

Autoklasse mit dem beliebten VW-Golf

Die wohl bedeutendste Autoklasse bei der Einteilung der PKW´s ist die untere Mittelklasse, die man auch als Golf-Klasse gerne nennt oder die so in den Medien bezeichnet wird. Die Bedeutung dieser Autoklasse beruht auf der Tatsache, dass sehr viele der gekauften PKW´s dieser Klasse zurechnet werden können und daher auf Basis der Verkaufszahlen die untere Mittelklasse die am meisten ausgewählte Kategorie der PKW-Automodelle ist.

Was ist die untere Mittelklasse?

Es handelt sich bei der unteren Mittelklasse um eine Fahrzeugdefinition, bei der fünf Personen gemütlich Platz finden, der Kofferraum keine Kompromisse macht und ausreichenden Stauraum anbietet und auch der Motor genug Leistung mit sich bringt. Bei der Bezeichnung "Untere Mittelklasse" würde man vielleicht von einem schwachen Fahrzeug, einem Auto mit vielen Kompromissen ausgehen, aber die Klasse hat Klasse und auch eine große Bandbreite bei der Motorleistung.

So zählen Autos mit ausreichendem Platz und einer Motorleistung mit 60 PS ebenso zur unteren Mittelklasse wie Fahrzeuge mit 150 PS Motorleistung. Auch diese große Bandbreite ist ein Grund, warum die untere Mittelklasse die meisten Verkaufszahlen aufweisen kann. Ein Grund, warum sie auch als Golf-Klasse bezeichnet wird, ist darin begründet, dass der VW Golf, eines der meist verkauften Autos überhaupt, der Klasse zuzurechnen ist.

Der VW Golf und andere PKW-Modelle in der unteren Mittelklasse

Der VW Golf ist natürlich aufgrund seiner Bekanntheit und der vielen verkauften Fahrzeuge das Aushängeschild der unteren Mittelklasse. Andere Fahrzeuge, die man hier nennen kann, wären von Ford das Modell Focus oder von Opel der Astra und viele weitere Modelle. Denn nicht nur bei der Motorleistung gibt es große Varianten, auch bei der Definition des PKW selbst. So gibt es in der unteren Mittelklasse das typische Familienfahrzeug für den Urlaub oder für Ausflüge ebenso wie den sportlichen Typ.

Und damit stehen auch viele Varianten bei der Konzeption zur Verfügung, die natürlich dementsprechend auch unterschiedliche Zielgruppen ansprechen können. Diese Autoklasse hat natürlich einige Menschen verloren, die sich hin zu den sehr guten kleinen Fahrzeugen vom Microcar bis zum Kleinwagen orientiert haben, aber umgekehrt auch viele gewonnen, die von teureren Fahrzeugen der Mittelklasse zur unteren Mittelklasse gewechselt haben. Daher ist diese Gruppe von PKW´s weiterhin sehr wichtig für den Automarkt.

Lesen Sie auch

Die vielen verschiedenen Autotypen werden nicht nur nach dem Hersteller und damit der Marke unterschieden und eingeteilt, sondern auch nach der Type (Kombi, Sportwagen) und nach der Klasse. Darunter versteht man die verschiedenen Bauarten, vor allem im Hinblick auf die Dimension des Autos. Ein Mini ist kein Auto der Oberklasse und eine S-Klasse von Mercedes ist kein Microcar.

Die Liste beginnt bei den kleinsten Autos und das sind die Microcars wie der Smart. Es folgen die Kleinstwagen und die Kleinwagen als weitere Autoklassen. Damit ist man bei der massentauglichen unteren Mittelklasse angelangt, der die Mittelklasse folgt. Die obere Mittelklasse ist dann der Übergang zur höchsten Autoklasse, der Oberklasse.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Autoklasse Untere MittelklasseArtikel-Thema: Untere Mittelklasse oder auch Golf-Klasse

Beschreibung: Die 🚙 untere Mittelklasse bei den PKW´s wird auch wegen des beliebten VW Golf als Golf-Klasse bezeichnet und ist eine der am häufigsten gewählten Autoklassen.

letzte Bearbeitung war am: 17. 10. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Bauernmarkt
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung