Sie sind hier: Startseite -> Urlaub -> Urlaubslexikon -> Familienzimmer

Familienzimmer oder Gästezimmer für drei Leute

Familienzimmer: Platz für mindestens drei Leute

Neben dem Einzelzimmer und dem Doppelzimmer gibt es im Gastgewerbe und Tourismus auch das Familienzimmer, eine Bezeichnung, bei der es sich um einen Raum handelt, bei dem zumindest drei Personen Platz finden, wobei zwei Erwachsene möglich sein müssen. Die Idee war dabei ein Ehepaar mit einem Kind.

Definition Familienzimmer

Die Überschneidung mit anderen Begriffen und Zimmertypen fällt sofort auf, denn das Mehrbettzimmer ist auch für drei Personen oder mehr geeignet, allerdings gibt es dort nicht die Auflage, dass zumindest zwei Erwachsene Platz haben müssen. Ein Doppelzimmer kann auch zum Familienzimmer werden, weil viele Hotels anbieten, ein Extrabett in den Raum stellen zu können, falls dies für ein kleines Kind notwendig sein sollte.

Schließlich ist der Begriff des Familienzimmers auch vom Bedarf geprägt. Denn Familien mit kleinen Kindern wollen gerne zusammenbleiben, erst recht, wenn die Kinder noch sehr klein sind. Dann sind eigene Räume ein zu großes Risiko und daher braucht man mehr Platz. Familienfreundliche Betriebe bieten daher Familienzimmer an - nicht, dass sie Doppelzimmer nicht umgestalten oder erweitern könnten, sondern um mit der Definition die Zielgruppe noch genauer ansprechen zu können. Allerdings sind auch teilweise richtige Familienzimmer entstanden, bei denen durch eine Schiebetür der Aufenthaltsraum der Kinder von jenem der Eltern getrennt werden kann.

Familienzimmer als Marketingbegriff

Damit sollen auch Jungfamilien motiviert werden, einen Urlaubsaufenthalt zu überlegen und trotz eines vielleicht noch sehr jungen Kindes eine Reise antreten, um Abwechslung in den Alltag zu bringen. Rein technisch hätte es die Definition nicht gebraucht, aber ein Familienzimmer klingt schon familiärer als ein Mehrbettzimmer.

Damit hat das Marketing einen schönen Begriff beim Angebot gefunden, aber es gibt tatsächlich einen Trend zur Individualisierung und das betrifft im Urlaubsgeschäft die Familien, die mit eigenen Angeboten gelockt werden sollen. Hotels und Pensionen haben sich schwerpunktmäßig auf diese Zielgruppe konzentriert und zwar nicht aus Gründen der Werbung, sondern um den Familien mit Kinderbetreuung und familientauglichen Räumlichkeiten die Entspannung bieten zu können, die sich vor allem eine Jungfamilie sehr wünscht.

Das Familienzimmer ist eine Säule dieser Überlegung, um einen angenehmen Urlaub bieten und auch garantieren zu können.

Ebenfalls interessant:

Landausflug

Urlaubsbegriffe: der Landausflug ist ein Tagesausflug, den man im Rahmen einer Kreuzfahrt an berühmten Plätzen unternimmt.

Canyoning

Canyoning ist eine Urlaubsaktivität, bei der eine Schlucht überwunden wird und zwar mit Schwimmen, Klettern und Tauchen.

Mindestaufenthalt

Urlaubsbegriffe: unter dem MIndestaufenthalt versteht man die geplante Urlaubsdauer, die man zumindest am Urlaubsort verbringen möchte.

Dienstleistungen

Dienstleistungen im Tourismus und in der Gastronomie wie das Servieren der Speisen oder die Reinigungsleistungen.

Tauch-Urlaub

Tauch-Urlaub ist eine Tourismusform, bei der im Mittelpunkt des Aktivurlaubs der Tauchgang oder auch das Tauchtraining steht.

Frühstückspension

Unterkünfte im Urlaub: die Frühstückspension als mögliche Unterkunft im Urlaub mit Zimmer und inkludierten Frühstück am Morgen.

Raststätte

Pause auf der Urlaubsfahrt: die Raststätte bietet die Möglichkeit einer Pause während der Urlaubsfahrt aber auch während einer Geschäftsreise.

Rucksacktourist

Urlaubsarten: der Begriff und die Bedeutung des Rucksacktouristen sowie den Rucksacktourismus seit den 1970er-Jahren bis heute.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Urlaubslexikon

Startseite Urlaub